Radikale Transformation zur Heilung der Erde

19. Dezember 2012 Keine Kommentare

Warum der Präsident des mächtigsten Landes der Welt nicht umsonst weinen soll

Das Massaker in Newton war das schlimmste der Nachkriegszeit. Es ist bereits das 13. Mal das eine solche Tragödie passiert. „Es wird Zeit, dass wir uns fundamental verändern“, verkündet Präsident Obama unter Tränen seinen Landsleuten.

Es ist schwer Worte zu finden, die erklären, warum heute Nacht Eltern von 20 Kindern diese nicht mehr ins Bett bringen können. Aber es muss sich fundamental etwas ändern in unserer Gesellschaft, wollen wir solche Tragödien in Zukunft vermeiden.

Ist ein Präsident, der öffentlich seine Tränen zeigt ein „Weichei“ und damit eine Gefahr für die Nation oder ein starker Mann, der es schaffen wird, einen Wandel im Bewusstsein der Menschen umzusetzen? Präsident Obama hat mit seinen Worten die Herzen der Menschen berühren können. Was bleibt ist die offene Frage, wozu solche Ereignisse gut sein sollen?

Aus einer ganzheitlichen Sicht betrachtet ist es nichts anderes als die Projektion unseres inneren Zustandes. So schwer das für uns alle anzunehmen ist, so richtig ist es und bleibt eine Tatsache. Wir müssen uns bewusst werden, dass es im neuen Zeitalter nicht mehr um „Gut“ und „Böse“ und „Schuld“ und „Sühne“ geht, sondern um fundamentale Heilung.

Colin C. Tipping der Begründer des Quantum-Energie-Management-Systems (QEMS) hat ein Hilfsblatt erstellt, mit der man eine Radikale Transformation der Erde einleiten kann. Was liegt näher, als genau jetzt, am Tag des Ablaufs des Maya-Kalenders, an dem ein über 5000 Jahre dauernder Zyklus der Entwicklung der Menschheit zu Ende geht, mit dieser Transformation zu beginnen.

Wir haben dieses Arbeitsblatt: „Radikale Transformation der Erde“ hier ins Netz gestellt, wo es jeder, der das gerne möchte, herunterladen kann. Dieses Blatt kommt immer dann zum Einsatz, wenn wir ein Ereignis erleben, das uns emotional bewegt.

Radikale Transformation der Erde Colin Tipping

Laden Sie dieses Arbeitsblatt herunter und füllen Sie das Blatt gemäss den Vorgaben aus. Helfen Sie mit, die Transformation der Erde einzuleiten und wählen Sie den Frieden. Bitte diesen Link mit dem Hilfsblatt an möglichst viele Menschen weiterleiten.

Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, finden Sie hier mehr Informationen zum „Quantum-Energie-Management-System“ und „Spiritualität im Business“ mit Colin C. Tipping.

Spiritualität im Business

Berühmten Menschen aus dem Gesicht gelesen – Barack Obama

4. Februar 2009 1 Kommentar

Halten die Gesichter, was sie versprechen?

Heute: Barack Obama, 44. Präsident Amerikas


„Das Gesicht sagt immer die Wahrheit“, sagt ein chinesisches Sprichwort. Noch vor Jahren hätte es das nicht gegeben, dass ein Mensch mit dieser Persönlichkeit auch nur den Hauch einer Chance gehabt hätte, ein so hohes und verantwortungsvoller Amt zu übernehmen. Der Wandel des Zeitgeistes hat nicht nur die Türen für einen Menschen mit farbiger Herkunft geöffnet, sondern auch noch einer Persönlichkeit mit echten spirituellen Fähigkeiten.

Was die taoistische Gesichtslesekunst von der traditionellen Physiognomie unterscheidet ist die Einteilung der Gesichter in die 5 Elemente-Lehre. So repräsentiert Barack Obama mit seiner dreieckigen Gesichtsform ganz klar den Metall-Typus. Diese Menschen haben eine Affinität zu Schönheit. Aber auch Genauigkeit und Durchsetzungsvermögen. Die vollen Lippen zeigen, dass er, egal was er tut, ein echter Menschenfreund ist. Das eher lange Kinn zeigt seine Bereitschaft, Dinge in Bewegung zu bringen und dynamisch Veränderungen herbeizuführen. Leider mangelt es Barack Obama an kräftigen Kieferknochen, die ihm zu mehr Autorität verhelfen könnten. Vielleicht kann das aber sogar ein Vorteil sein, weil er so von seinen Gegnern permanent unterschätzt wird und darum ein leichteres Spiel hat, seine Ziele zu erreichen.
Das Metall-Element zeigt sich auch an seinen ausgeprägten Wangenknochen. Was darauf hinweist, dass dieser Mann sehr wohl seine Meinung klar und deutlich zum Ausdruck bringen wird. Die ausgeprägten Augenbrauen sind auch ein Zeichen für die Stärke seines Holz-Elements, das ihn nie zur Ruhe kommen lassen wird. Aber auch, dass sein sympathisches Lächeln sehr wohl in Wut umschlagen kann. Was Metall Menschen in der Regel auch auszeichnet ist die Stimme, mit der sie sehr viel bewirken können. Kein Wunder hängen die Zuhörer auf der ganzen Welt an seinen Lippen, sobald er spricht und auch die Kraft in seinen Augen zum Wirken bringt.
Doch die spannensten Gesichtszüge sind immer diejenigen, die man kaum erkennen kann: Als erstes sind seine Augeninnseiten nicht gleich hoch. Das gibt es eher selten und weisst auf einen äusserst unkonventionellen Geist hin. Für diesen Job die absolut perfekte Eigenschaft. Um den Karren seines Vorgängers wieder aus dem Dreck zu ziehen, genügen die bekannten Lösungen nicht mehr. Es braucht komplett neue Ansätze. Zweitens hat Präsident Obama eingefallene Schläfen: Hier zeigt sich seine Affinität zu spirituellen Themen. Und noch ein letzter Punkt: Habt Ihr’s schon gesehen? Schaut einmal genau hin! Könnt Ihr den Punkt auf der Drachenseite seines Gesichts erkennen? Ein untrügliches Zeichen, dass dieser Mann in seinem Leben eine ganz besondere Aufgabe zu bewältigen hat.
Es wird eine Freude sein zu beobachten, wie Barack Obama in den nächsten Jahren seine Präsidentschaft bewältigen wird. Auf alle Fälle scheint er aufgrund seiner Gesichtszüge im Moment die perfekte Persönlichkeit zu sein, dieses Amt mit Unterstützung seiner mitgebrachten Fähigkeiten zu bewältigen.
Wer mehr über die taoistische Kunst aus den Gesichtern zu lesen lernen möchte, bucht am besten den spannenden 2Tages-Super-Learning-Workshop „Das Tao in der Kunst Gesichter zu lesen“.
Empfehlenswert für alle Menschen, die mit Menschen zu tun haben. Hier der Link für mehr Informationen: