Feng Shui Tipp – Dezember 2019: Feng Shui und Pflanzen im Haus

25. November 2019 Kommentare ausgeschaltet

Worauf es bei der Auswahl von Grünpflanzen im Haus zu achten gilt

Früher waren Gummibäume der Inbegriff von Spiessigkeit. Später verzogen stylische Architekten verächtlich die Mundwinkel, wenn jemand den Wunsch äusserte, Pflanzen in der Wohnung zu haben. Heute sind Grünpflanzen wieder angesagt, wie kaum zuvor. Mit gutem Recht, wie Sie in diesem Beitrag erfahren können. Aber Achtung! Welche Pflanzen sind aus der Feng Shui Perspektive empfehlenswert und welche nicht?

Lieben Sie Pflanzen in Ihrem Umfeld? Natürlich! Wir alle liebe Pflanzen – aber nur, wenn es uns gut geht. Was haben Pflanzen mit unserem Wohlbefinden zu tun? Sehr viel! Pflanzen zeigen uns nämlich, wie gut es uns geht. Geht es den Pflanzen gut, geht es auch uns gut. Pflanzen zeigen uns unsere wahre Befindlichkeit. Ein Beispiel: Sie haben für Ihren neuen Job die Wahl zwischen zwei Vorgesetzten. Beide Jobs bieten die genau gleichen Bedingungen. Der eine Chef hat gesunde, grüne Pflanzen in seinem Büro. Der zweite zur Auswahl stehende Chef hat ein Büro in dem alle Pflanzen gelbe Blätter haben, serbeln und eingehen. Welchem Chef würden Sie jetzt zusagen? Sehen Sie! Es hat also doch mit den Menschen zu tun. Darum sagen Pflanzen sehr viel über Sie als Mensch aus und Pflanzen geben Ihnen etwas zurück.

Bei der Auswahl von Pflanzen gilt es besonders darauf zu achten, keine Pflanzen mit spitzen Blättern zu wählen.

Runde Blätter statt spitze Blätter

Es gibt Pflanzen, die haben sehr viele natürliche Feinde. Dazu gehört zum Beispiel die Yucca-Palme. Sie ist sich gewohnt, gegen widrige Umstände zu kämpfen. Deshalb ist die Yucca-Palme für harmonische Wohnräume nicht geeignet. Ihre spitzen Blätter verbreiten eine angreifende Energie. Die Pflanze in diesem Bild nenne ich „Tao-Pflanze“. Sie hat äusserst positive Eigenschaften. Sie hat komplett runde Blätter, wächst sehr schnell und bildet ständig Ableger, die man ganz einfach in ein Glas stellen kann und schon bilden sie Wurzeln. Nach ein paar Wochen, eingetopft, gelten sie als sehr begehrte Mitbringsel bei Einladungen. Mit dem Hinweis, dass auch diese Gäste die Ableger in ihrem Umfeld wieder verbreiten können, sorgt die Pflanze für ein grosses Netzwerk, was sich sehr positiv auf die unterstützenden Freunde auswirkt.

Vorsicht mit Pflanzen im Schlafzimmer

Jeder bewohnte Raum sollte mit Pflanzen ausgestattet sein. Sie reinigen die Luft und sorgen für ein gutes Klima. Für uns Menschen ist es sehr positiv, lebende Pflanzen in unserem Lebensumfeld zu haben. Sie wirken untertstüzend auf unser Immunsystem, weil wir Menschen in der Evolution schon immer in Kooperation mit Pflanzen überlebt haben. Vorsicht ist einzig im Schlafzimmer geboten. Da die Planzen zum Yang-Aspekt zählen und das Schlafzimmer Yin-Qualität haben sollte, verzichtet man besser auf grosse, dominante Pflanzen an diesem Ort. Kleine Pflanzen sind sehr günstig.

Keine Ficus Benjamina (Birkenfeige) im Schlafzimmer

Pflanzen sind Lebewesen. Sie atmen Sauerstoff, vor allem in der Nacht. Darum sollte man niemals eine Ficus Benjamina im Schlafzimmer aufbewahren, auch wenn in der Literatur oft genau das Gegenteil behauptet wird. Aus der langjährigen Feng Shui Praxis wissen wir, dass sich immer wieder gesundheitliche Probleme ergeben, da wo die Birkenfeige in Schlafzimmern aufgestellt ist. Da diese Pflanze in der Nacht Sauerstoff aufnimmt und am Tag abgibt, schadet sie der Lunge. Schon öfters haben die Lungenbeschwerden nach der Entfernung dieser Pflanze aus dem Schlafzimmer nachgelassen.

Pflanzen mit angreifenden Spitzen haben im Geschäftsumeld nichts verloren. Sie halten Kunden ab.

Angreifende Blätter im Geschäfts-Umfeld

Definitiv vorsicht geboten ist bei Pflanzen in Geschäftsräumlichkeiten. Die auf dem Bild gezeigte Pflanze ist vor dem Eingang eines Geschäftes total fehl am Platz. Auf der unbewussten Ebene sagt diese Pflanze über die Inhaber sehr viel aus: „Bleibt bitte weg, wir mögen Euch alle nicht!“ – Sie lachen? Aber genau so ist es! Wer seine Kunden nicht mag, der wird auch eine entsprechende Pflanze im Eingang oder in den Lokalitäten aufstellen. Die Kunden reagieren auf der unbewussten Ebene darauf und halten sich dem Geschäft fern. Diese Erfahrung machen wir immer und immer wieder. Solche Pflanzen müssen umgehend ausgetauscht werden. Pflanzen sollten immer kräftig und gesund sein. Sind sie es nicht, ist dies ein Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmt. Die Pflanzen übernehmen das Bewusstsein der Menschen in ihrem Umfeld. Werden sie liebevoll gepflegt, geht es ihnen gut. Wer in sich keine Liebe empfindet, wird auch seinen Pflanzen keine Liebe schenken und die Pflanzen gehen ein.

Übrigens… Dieses Geschäft mit der angreifenden Pflanze vor dem Eingang gibt es tatsächlich schon seit Jahren nicht mehr, so wie wir es vorausgesagt haben. Sie haben sich köstlich über unseren Vorschlag amusiert, die Pflanze zu entfernen.

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 184 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom Dezember 2019:

Neumondbrief Nr.184, 12_2019

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

«Würdest du 365 Tage arbeiten, ohne dafür bezahlt zu werden?»

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: ICTM 2019. Die Konferenz für Traditionelle Medizin und Ethnomedizinische Forschung hat es sich zum Ziel gesetzt, die Menschen auf der ganzen Welt zusammen zu bringen, welche sich der Traditionellen Medizin und der Ethno-Medizin Forschung verschrieben haben. Von allen Kontinenten werden Spezialisten eingeladen, um ihr Wissen, ihre Erfahrung, ihren Schatz zu teilen. Völkerverbindend wird das uralte Wissen der ethnischen Gruppen mit modernsten medizinischen Methoden in Kooperation gebracht. Wendelin Niederberger wurde an dieser Konferenz für seine Erkenntnisse zur Gesundheitsprävention, mit dem von ihm entwickelten Taoistischen Gesichter-Lesen, mit einer speziellen Würdigung honoriert.

Mehr dazu unter diesem Link: Konferenz für Traditionelle Medizin und Ethnomedizinische Forschung ehrt das Taoistische Gesichter-Lesen

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Feng Shui Tipp – November 2019: Feng Shui und Jagdtrophäen

21. Oktober 2019 Kommentare ausgeschaltet

Warum tote Tiere in deiner Wohnung nichts zu suchen haben

Es ist Herbstzeit und damit die Zeit der Jagd. Zumindest in unseren Breitengraden gehen die Jäger auf die Pirsch. Aber was hat es mit den Jadtrophäen auf sich? Bringen diese eine kraftvolle Energie oder sollte man die toten Tiere besser nicht in seiner Wohnung haben? 

Bereits im Titel steht, wie wir aus Feng Shui Sicht über das Anbringen von Jagdtrophäen denken. Wenn wir zu diesem heiklen Thema eine Aussage machen, dann machen wir das nicht, weil wir etwas gegen den Jagdtrieb des Menschen haben. Wir sagen auch nur Dinge, die wir aufgrund über 20-jähriger Erfahrung mit Feng Shui erlebt und erfahren haben. Anhand unzähliger Beratungen, bei denen wir tote Tiere im Haus gefunden haben, lässt sich ein gemeinsames Muster abbilden. Alle diese Menschen hatten gesundheitliche Probleme.

Auch wenn das Thema heikel ist und Menschen vor den Kopf stossen könnte. Aber tote Tiere haben in der Wohnung nichts zu suchen.

Was passt über das Ehebett?

Was haben tote Tiere und Trophäen mit dem Ehebett zu tun? Eine simple Frage kann viele Feng Shui Unsicherheiten lösen. Sie heisst: „Würdest du dieses Objekt in deinem Schlafzimmer über dem Ehebett anbringen wollen?“ Wenn die Antwort „Nein“ ist, dann gehört es auch nicht ins Haus, weil die Energie nicht passend ist. So einfach kann Feng Shui sein. Was hat das aber mit dem Ehebett zu tun? Ganz einfach: Im Schlafzimmer und im besonderen im Ehebett ist man extrem sensibel auf äussere Einflüsse. Hier versucht man möglichst alles zu meiden, das nicht harmonisch und unterstützend ist.

Angstenergie lähmt die Intuition

Was diese toten Tiere verbreiten ist eine Energie der Angst. Es ist eine subtile Angst, welche die meisten Menschen bei sich selber nicht einmal wahrnehmen, weil sie es nicht anders kennen. Darum merken sie es nicht und meinen, dass Trophäen eine gute Energie verbreiten. Dabei sind sie nur in Resonanz mit diesen Angstfrequenzen. Wir wollen damit nicht sagen, dass Jäger grundsätzlich etwas schlechtes machen. Das ist Ansichtssache. In früheren Zeiten haben diese Tiere das Überleben der Menschen gesichert. Das ist noch gar nicht so lange her. Darum gibt es bestimmt Jäger, die wirklich den Wildbestand pflegen und so wird es wohl auch andere geben, die in erster Linie Trophäensammler sind. Aus was für Gründen auch immer.

Ein Leben in Leichtigkeit und innerer Sicherheit

Wenn Sie für sich also ein Leben wünschen das geprägt ist von Liebe, Dankbarkeit und von positiver Verbundenheit mit allem was ist, dann sollten Sie sich auch ein entsprechendes Umfeld erschaffen, das sie dabei unterstützt. Da gehören tote Tiere und Jagdtrophäen definitiv nicht dazu.

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 183 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom November 2019:

Neumondbrief Nr.183, 11_2019

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

«Wieviel Sinn macht es, Kondensstreifen zu bewachen?»

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Markus Bogner.Der Bauer vom Boarhof hat sich zusammen mit seiner Frau Maria 3 Fragen gestellt: 1. Wie wollen wir leben? 2. Wie wollen wir uns ernähren und 3. Wie kann man ein gutes Leben führen? Aufgrund der Antworten auf diese drei einfachen Fragen haben die beiden ihr Leben organisiert. Sie bewirtschaften heute einen biologischen Bauernhof und leben ihre persönliche Vision. Aber nicht nur das – Markus und Maria Bogner inspirieren andere Menschen dazu, die gleichen Fragen zu stellen und aufgrund der Antworten das eigene Leben entsprechend auszurichten. Markus Bogner wird am 19. Treffpunkt Erfolg über seine Erfahrungen berichten und die Teilnehmer mit seiner authentischen Persönlichkeit berühren und inspirieren. Wer jetzt noch dabei sein möchte, kann sich gleich hier anmelden:

19. Treffpunkt Erfolg – Input-Tagung für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert hier Klicken

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Stabilität in turbulenten Zeiten

 

Feng Shui Tipp – Oktober 2019: Feng Shui und Lebens-Perspektiven

28. September 2019 Kommentare ausgeschaltet

Wie gut steht es um Ihre Perspektiven im Leben?

Eines der grössten Probleme, mit denen die Menschen zu kämpfen haben sind fehlende Perspektiven. Wer nicht weiss, wohin es im Leben gehen soll, fühlt sich immer am falschen Platz. Grund genug einmal sein Umfeld zu betrachten, damit man erkennen kann, wie es um die Aussichten im Leben steht.

„Wie man sich bettet, so liegt man“, sagt der Volksmund und meint damit, dass ein Leben immer so erlebt wird, wie sein eigenes Bewusstsein es zulässt. Wer sein Umfeld einmal genauer unter die Lupe nimmt wird schnell feststellen, dass die Einrichtung und die Umgebung haargenau das eigene innere Bewusstsein wieder spiegelt. Wer Angst hat, wird eine Alarmanlage installieren. Wer Vertrauen hat, wird nie auf die Idee kommen. Wer zuviel um die Ohren hat, wird sich mit viel Plunder umgeben. Wer seine Gefühle unterdrückt wird auf einer Wasserader schlafen. So einfach und so klar sind diese Resonanzen.

Dein Umfeld ist der Ausdruck deines Bewusstseins. Fehlende Perspektiven im Leben zeigen sich durch äussere Zeichen.

Perspektiven öffnen Türen zum Glück

Stellen Sie sich vor, Sie leben in dem Haus, das hier abgebildet ist. Fühlen Sie sich einmal in die Menschen hinein, die hier wohnen. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, wie man dies einschätzen kann:

1. Diese Menschen fühlen sich beschützt im Baumkreis

2. Diese Menschen sehen nur bis zum nächsten Baum

Egal, wie Sie das einschätzen, es sagt etwas über Ihre eigene innere Resonanz aus. Wenn Sie ein Mensch sind, der sich eher zurück zieht und für sich Schutz sucht, der wird die erste Antwort wählen und wer im Leben noch viele Wünsche und Träume erfüllt haben möchte, dem versperren diese Bäume das Blickfeld. Als Feng Shui Experte weiss man sofort, wo man in einer solchen Situation den Hebel ansetzen muss. Hier wird die Priorität ganz klar auf die Perspektive gelegt. Es hat sich gezeigt, dass ganz viele Menschen deshalb unglücklich sind und mit dem Leben hadern, weil sie sich nicht vorstellen können, wie es in ihrem Leben weiter gehen soll. Darum hilft ein erfahrener Feng Shui dieses Problem zu lösen.

Das Umfeld zeigt das innere Bewusstsein

Sie kennen das sicher: „Bei allen anderen sieht man die Probleme und Blockaden sofort!“ Für sich selber hat man immer Mühe damit, seinen eigenen Knopf zu erkennen und schon gar nicht ihn auch zu entknoten. Wenn es eine einfache Erklärung für Feng Shui gibt, dann ist es die Aussage, dass jeder Mensch sein Umfeld aufgrund seiner eigenen inneren Situation auswählt. Wenn sich diese Situation nicht so auswirkt, wie man es gerne hätte, kann man den umgekehrten Weg gehen. Man verändert sein Umfeld, damit sich das innere Bewusstsein verändert.

Äussere Veränderung bewirkt neue Perspektiven

Verändert man sein Wohnumfeld, damit die Ziele, Wünsche und Träume Wirklichkeit werden können, ergibt sich daraus ein Impuls, der die innere Blockade befreit. Im Beispiel dieses Hauses, würde dies bedeuten, dass der Baum, der Vorne am Haus steht, gefällt werden müsste. Möchten die Menschen das lieber nicht, dann bleibt die Möglichkeit, umzuziehen. Das wird meistens auch nicht so einfach realisierbar sein. Mehr als zwei Jahrzehnte intensive Beratungs-Tätigkeit in diesem Gebiet haben gezeigt, dass solche Veränderungen tatsächlich zu entsprechenden Entwicklungen geführt haben. Plötzlich werden Dinge möglich, die vorher undenkbar gewesen wären.

Lebens-Perspektiven mit Life Change-Seminar

Selbstverständlich kann der Prozess der Perspektiven-Findung auch noch intensiviert werden. Dafür gibt es bewährte Programme, wie zum Beispiel das Life Change-Seminar in der Propstei St. Gerold. Unter der Leitung von Wendelin Niederberger geniesst eine kleine Gruppe von 6 Personen einen Perspektiven-Wechsel im Leben. Dank der darin enthaltenen Hypno-Therapie und dem begleitenden Massnahmen im Familienstellen, werden die Blockaden sehr schnell ans Licht geholt und gelöst. Eines der wirkungsvollsten Massnahmen, die man sich gönnen kann und ein wahrer Life-Change Prozess. Hier der Link zur Ausschreibung zu diesem Seminar:

Life Change-Seminar – Das neue Jahr mit Perspektiven und innerer Kraft starten

Nächster Termin, wo es noch 2 Plätze frei hat:

Dienstag, 26. November bis Freitag, 29. November 2019

Mehr über die Propstei St. Gerold finden Sie hier:

Propstei St. Gerold – ein Ort der persönlichen Visions-Findung hier Klicken

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 182 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom Oktober 2019:

Neumondbrief Nr.182, 10_2019

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

«Wie gut bist du auf den Wandel in der Gesellschaft vorbereitet?»

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Bert Hellinger. Der ehemalige Priester und Psychotherapeut muss man heute wahrscheinlich niemandem mehr vorstellen. Er ist der Begründer des modernen Familien-, und Systemstellens. Hellinger ist am 19. September 2019 ins ewige Licht gegangen. Seine Arbeit hat Millionen Menschen einen neuen Zugang zu den unausweichlichen Ordnungen der Liebe geöffnet.

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

 

Feng Shui Tipp – September 2019: Feng Shui auf dem Fussgängerstreifen

29. August 2019 Kommentare ausgeschaltet

Wie man die Sicherheit für Kinder und Erwachsene auf dem Fussgängerstreifen erhöhen kann

Was hat Feng Shui mit einem Fussgängerstreifen zu tun? Eigentlich nichts! Aber im Feng Shui arbeitet man viel mit Bildern und Symbolen. Diese wirken direkt auf das Unterbewusstsein. Lesen Sie hier, wie man unzählige Leben retten könnte, wenn die Fussgängerstreifen den neuen Regeln angepasst würden.

Es ist im Grunde ein banales Beispiel, wie Formen wirken. Warum wurden die Fussgängerstreifen so gewählt, wie sie heute noch angebracht sind? Die Fahrzeuge haben Vortritt – der Fussgänger muss warten¨ Darum ist ein Querbalken zum Fussgänger, der warten muss, bis die Fahrbahn frei ist.

Die Fussgängerstreifen stammen noch aus der Zeit, als die Autos vorfahrt hatten. Diese Streifen deuten freie Fahrt für das Auto an.

Längsstreifen: Fahrzeuge haben Vorfahrt

Aufgrund der damaligen Verkehrsregelung, wurden die Fussgänger-, oder Zebrastreifen quer zu den Fussgängern auf die Strasse gezeichnet. Damit wurde das Signal gegeben, dass die Fussgänger warten müssen, bis kein Fahrzeug mehr den Übergang gefährdet. Erst dann durften die Fussgänger die Strasse überqueren. Diese Anordnung mit den gelben Streifen wurde 1934 in der Strassenverordnung eingeführt. Aus Feng Shui Sicht folgt das Bewusstsein den Symbolen durch die Automatisierung im Unterbewusstsein. Betrachtet das Auge dieses Symbol deutet das Unterbewusstsein ganz klar: „Du hast Vorfahrt!“

Füssgänger haben Vortritt seit 1994

In der Zwischenzeit hat sich das Blatt zugunsten der Fussgänger gewendet. Durch die neue Verkehrslegelverordnung von 1994 wurde dem Fussgänger der Vortritt zugesprochen. Die Autos müssen anhalten, sobald ein Fussgänger am Streifen steht. Früher galt, dass der Fussgänger ein klare Handzeichen geben musst, wenn er die Strasse überqueren wollte. Auch diese Regelung wurde abgeschafft. Heute kann ein Fussgänger direkt die Strasse betreten und hat immer Vorrang vor dem rollenden Verkehr. Grundsätzlich keine falsche Lösung. Aber die Geschichte hat einen grossen Hacken. Mit der Umstellung hätte man auch die Anordnung der gelben Streifen umdrehen müssen. Da dies unterlassen wurde, hat es immer wieder zu schweren Unfällen, oft mit Todesfolge geführt.

Feng Shui macht Fussgängerstreifen sicherer: Querstreifen statt Längsstreifen

Viele tragische Unfälle liesen sich vermeiden, wenn man die Signale anders setzen würde. Querstreifen bedeuten immer anhalten! Viele Kinder würden heute noch leben, wenn man diese relativ einfache Änderung vorgenommen hätte. Es ist nie zu spät!

Die Statistiken belegen, das der weitaus grösste Teil der Unfälle innerorts passieren. Ein sehr grosser Teil davon betrifft die Fussgänger-Übergänge. Das müsste den Verantwortlichen doch zu denken geben. Dabei kann man dem mobilen Verkehr durchaus Vorwürfe machen. Aber ein Auto lenken geschieht zum grössten Teil auf der unbewussten Ebene. Das ist keine Unaufmerksamkeit, das wird auch so gelehrt. Die Abläufe passieren automatisch, ohne dass man sich gross darüber Gedanken machen muss. Darum reagiert nicht allein der Verstand, sondern zum grossen Teil das Unbewusste. Aus der Forschung weiss man mittlerweile sehr genau, dass auf der Unbewussten Ebene in erster Linie Formen, Farben, Symbole, Gerüche und gefühlsmässige Wahrnehmungen das Verhalten Steuern.

Kinder sind besonders gefährdet

Zum Glück werden die Kinder in den ersten Schulwochen in das Verhalten beim Überqueren der Strasse eingeführt. Das trägt sehr viel zur Sicherheit auf dem Schulweg bei. Solange die Autofahrer aber auf der unbewussten Ebene nach wie vor das Signal erhalten, dass sie freie Fahr haben, passieren immer noch viel zu viele Unfälle an diesen neuralgischen Punkten. Dabei wäre es ein Leichtes, diesen Missstand zu beheben. Wenn mit diesen Feng Shui Massnahmen auch nur ein Kind gerettet werden kann, hat sich der Aufwand bereits mehr als gelohnt.

Wer mehr wissen möchte, findet hier ein Ratgeber über mehr Sicherheit auf dem Schulweg.

 

Schulwegsicherung: Worauf Eltern und Kinder achten können

 

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 181 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom September 2019:

Neumondbrief Nr.181, 9_2019

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

«Was ist die beste Voraussetzung, um ein gutes Mitglied einer Herde weisser Schafe zu sein?“

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Jesper Juul. Der dänische Familientherapeut hat sich nie darum gekümmert, was die Wissenschaft vorgegeben hat. Mit seinem gesunden Menschenverstand hat er vielen Eltern und Kindern geholfen, die schwierigen Erfahrungen im Familienleben besser meistern zu können. Er ist der Begründer des Familylab-Association in der 22 Länder zusammengefasst werden und wo Kinder- und Familientherapeuten in seinem Sinne ausgebildet werden.

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Feng Shui Tipp – August 2019: Feng Shui für die Augen

23. Juli 2019 Kommentare ausgeschaltet

Wie Sie Ihre Augen trotz ständiger Bildschirm-Arbeit fit halten und schützen

Kennen Sie das? – Müde Augen nach langem starren auf den Bildschirm? Die Bildschirme stellen für die Augen eine echte Herausforderung dar. Der Mensch in der westlichen Welt fokussiert sich während Stunden Tag für Tag auf die Glasoberfläche. Mit beträchtlichen Folgen, wie Augenspezialisten bei ihrer Arbeit feststellen müssen. Aber es gibt Lösungen und Hilfe. Hier erfahren Sie, wie Sie mit einer Beratung im Sehzentrum Zürich Abhilfe schaffen.

Also, etwas müssen wir hier ein für allemal klar stellen: „Feng Shui für die Augen“ gibt es natürlich nicht! Kein Feng Shui Meister aus China hat sich vor 4000 Jahren mit Computer-Bildschirmen beschäftigt. Was diese Meister jedoch kannten, waren die Zusammenhänge zwischen der funktionsweise der Organe und den Augen. Die Augen gehören aus der Sicht der Chinesischen Medizin zum Funktionskreis der Leber/Gallenblase, welche für die Sehkraft zuständig sind. Von daher darf man schon auch Feng Shui, das der gleichen Philosophie entspringt als Argument einbringen.

Bildschirmarbeit hat seinen Preis. Müde und gereizte Augen sind das Resultat. Das Sehzentrum in Zürich kann helfen, dieses Problem zu lösen. Besser wäre es jedoch, wenn Sie präventiv etwas kommt.  Unterstützung der Augen tun würden, bevor es soweit ist.

Schluss mit Computermüden Augen

„Wir können es drehen und wenden wie wir wollen: Die digitalen Medien sind und werden immer mehr ein Teil unseres Lebens“, schreibt die Inhaberin des Sehzentrums Zürich, Jeannette Bloch, auf ihrer Webseite. Die Fachfrau für Optometrie bekommt es immer mehr mit den Auswirkungen der digitalen Welt zu tun. Da stehen die Augen an erster Stelle, wenn es darum geht die Auswirkungen zu beschreiben.

In einer Studie mit 4000 Teilnehmern gaben 9 von 10 Personen an, dass sie deutlich mehr Zeit an Bildschirmen verbringen als noch vor zwei Jahren. 74% der befragten Personen klagten über Ermüdungserscheinungen und reduzierten Sehkomfort bei anhaltender Bildschirmarbeit. Im Schnitt nutzt eine Person täglich vier Displays – gleichzeitig oder abwechselnd. Nichts ist heute natürlicher, als in dieser ultravernetzten Multidisplay-Welt zu leben. Dies führt zur wichtigen Frage: «Lässt es sich vernetzt gesund leben?»

Die bereits breit abgestützte Forschung zu diesem Thema macht klar: Der intensive Gebrauch digitaler Endgeräte belastet unsere Augen und verlangt nach neuen Präventionsmethoden, um die Augengesundheit zu erhalten.

Neue Präventions-Methoden für die Augengesundheit

Das Sehzentrum Zürich hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Bedarf im Vorfeld zu erkennen und Sie entsprechend zu beraten, damit Sie sich den Herausforderungen des digitalen Zeitalters gelassen stellen können. Entspanntes und gesundes Sehen im digitalen Alltag ist möglich. In den Fachgeschäften gibt es spezielle Brillen zu kaufen, die den Blauanteil im Bildschirmlicht filtern. Es ist mittlerweile wissenschaftlich belegt, dass die Blauanteile im Bildschirmlicht die Netzhaut schädigen. Die günstig zu erwerbenden Brillen sind aber teilweise sehr unangenehm, weil sie auch das Licht filtern. Deshalb sollten Sie sich einen professionellen Beratungstermin ausmachen. Im Sehzentrum in Zürich wird für Sie ganz persönlich eine Analyse vorgenommen, welche Ihnen hilft Ihr Augenlicht zu schützen. Jeannette Bloch empfiehlt als erste Massnahme bei allen Bildschirmen sofort den Modus „Night Shift“ einzustellen. Das macht man über die Funktion „Einstellungen“. Diese sollte 24 Std. eingestellt sein. Dann sollte man die Helligkeit auf die mittlere Stufe setzen, weil die „Night Shift“ Funktion den Bildschirm dunkler macht.

Jeannette Bloch vom Sehzentrum Zürich weiss, wie Sie Ihre Augen schützen können.

Persönliche Analyse lohnt sich

Bei der Untersuchung der Augen geht es nicht nur um die Sehkraft, sondern auch um die Sehqualität. Vor allem am Bildschirm verändert sich das Verhalten jedes Einzelnen. Deshalb empfiehlt es sich eine persönliche Analyse vornehmen zu lassen.  80% aller Wahrnehmungen erfolgen über unsere Augen. Der Verlust von Sehleistung tritt in der Regel schleichend auf. Einige Augenerkrankungen verlaufen ohne Beschwerden oder Schmerzen. Gutes Sehen heisst Lebensfreude! Über die Augen nehmen wir unsere Umwelt wahr: die Schönheit der Natur, ein gutes Buch, sportliche und berufliche Herausforderungen. Und Sehen ist auch ein Teil unserer Kommunikation. Es lohnt sich also präventiv, Vorkehrungen für die Gesundheit der Augen zu treffen.

Hier die Webseite mit den Angaben über das Sehzentrum und Jeannette Bloch. Hier finden Sie auch Tipps, was Sie gegen Augenmüdigkeit tun können.
„Verwöhnen Sie Ihre Augen hin und wieder“

Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, lassen Sie sich von uns beraten. Wir zeigen Ihnen gerne, wie Sie Ihr Schlafzimmer optimieren können. Wir geben Ihnen sehr gerne Unterstütztung, um auch Ihre Gesundheit zu stärken und die Beziehung zu festigen. Rufen Sie uns an! Wir stellen für Sie persönlich Ihre Erfolgs-Analyse aus den bewährten Angeboten zusammen.

Wendelin Niederberger freut sich auf Ihren Anruf. Lassen Sie sich beraten, welche der bewährten Werkzeuge für Sie jetzt die grösste Wirkung zeigen.

Telefon +41 41 211 88 89

 

 

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 180 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom August 2019:

Neumondbrief Nr.180, 8_2019

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

«Was ist deine wahre, wirkliche, echte Herzenssache?“

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Brigitte und Christian Hoefliger-von Siebenthal, Inhaber des Chalethotels Hornberg in Saanenmöser. Die beiden haben in diesem Jahr nicht nur einen wichtigen Unternehmerpreis abgeräumt, sondern sind nun auch im Bord-Magazin der „SWISS“ prominent präsentiert worden. Zurecht, weil sie ihre Vision „Im Einklang mit Mensch und Natur“ mit jeder Faser ihres Teams leben. Sie gehen sogar so weit, dass sie auf die Buchungsplattform „Booking.com“ verzichten, weil sie lieber in die Mitarbeiter und Gäste investieren, als teure Komissionen abzuliefern. Hier der Link zur Webseite: Romantik-Hotel Hornberg, Saanenmöser bei Gstaad/CH

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief