Feng Shui Brunnen mit negativer Wirkung

22. April 2014 Keine Kommentare

Warum nicht jeder Brunnen eine positive Wirkung hat

Ist Feng Shui drin, wo Feng Shui drauf steht? Nicht immer! Von Kurt Tucholsky stammt das Zitat: „Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint“. Lesen Sie hier, wann Brunnen dem Standort mehr schaden als nützen.

Immer wieder stellen wir fest, dass viele Leute meinen, „Wasser sei Wasser“. Wenn der Feng Shui Experte zusätzlich bekräftigt, dass Wasser eine positive Wirkung hat, dann machen viele den gleichen Fehler: „Wenn Wasser gut ist, dann her damit – und zwar so viel wie möglich!“ Kein Wunder, wenn das Geschäft dann buchstäblich ins Wasser fällt.

Nicht jeder Brunnen ist ein guter Brunnen. Dieser Brunnen genügt vielleicht ästhetischen Kriterien, aber er ist als  Feng Shui Brunnen ungeeignet.
Nicht jeder Brunnen ist ein guter Brunnen. Dieser Brunnen genügt vielleicht ästhetischen Kriterien, aber er ist als Feng Shui Brunnen ungeeignet.

Es gibt verschiedene Kriterien für einen kraftvollen Brunnen. Darüber haben wir in diesem Blog schon geschrieben.

Das Ziel ist Harmonie

Dieser Brunnen in diesem Geschäft hat drei Probleme:

1. Er ist zu gross
2. Er ist zu glatt
3. Er steht falsch

Was heisst das? Feng Shui ist die  Lehre der Harmonie mit den Elementen. Der Brunnen steht im Zentrum dieses Geschäfts. Da es sich hier um einen Blumenladen handelt, darf etwas mehr Wasser vorhanden sein. Im Kreislauf der Elemente stärkt Wasser das Holz (Blumen). Aber die Mitte des Raumes ist dem Element Erde zugeordnet. Erde und Wasser vertragen sich nicht. Als nächstes hat dieser Brunnen eine glatte Oberfläche. Das Wasser schiesst pfeilschnell nach unten. Dadurch wird die Energie zu aggressiv. Wasser braucht Reibung mit natürlichen Materialien, um seine positive Kraft zu erzeugen. Denken Sie an das Prinzip eines Bächleins, das über die Steine plätschert. Die Energie des Wassers und des Metalls sind zu überwältigend. (Metall schneidet Holz) Das schadet dem Geschäft, das dem Holz-Element zugeordnet ist, zusätzlich. Die Harmonie ist gestört. Auch wenn diese Anordnung fürs Auge gefällig sein könnte, ist es aus Sicht der Harmonielehre negativ. Dieses Geschäft wäre gut beraten, einen kompetenten Feng Shui Experten zu Rate zu ziehen, um die Situation zu verbessern.

Möchten Sie wissen, worauf es bei der Auswahl eines Feng Shui Brunnens zu achten gilt? Hier der Link zum Beitrag.

Möchten Sie für sich vor Ort eine Feng Shui Beratung bekommen und gleichzeitig lernen, worauf es im Feng Shui ankommt? So gehen Sie vor:

Feng Shui Beratungs-Workshop I für Haus, Wohnen und Geschäft:
Mehr Harmonie und Wohlstand mit Feng Shui

Feng Shui im Kinderzimmer

5. Juli 2013 Keine Kommentare

Worauf es bei der Einrichtung von Kinderzimmern nach Feng Shui Kriterien zu achten gilt

Schläft Ihr Kind schlecht? Ist es launisch, unausgeglichen und unfähig sich zu konzentrieren? Dann könnte es sein, dass man das Kinderzimmer einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen sollte.

Kinderzimmer sind aus der Sicht von Feng Shui keine einfachen Räume, wenn es darum geht diese einzurichten. Der Grund liegt auf der Hand: Die Zimmer sind meist schlicht zu klein. Ein Kinderzimmer muss in der Regel drei Hauptaufgaben erfüllen.

1. Schlafzimmer
2. Lernzimmer
3. Wohnzimmer

Aufgrund dieser unterschiedlichen Bedürfnisse, die ein einziger Raum erfüllen muss, ist es fast unmöglich eine perfekte Anordnung zu erreichen. Zu viele Interessen treffen aufeinander. Das Schlafzimmer braucht Ruhe (Yin) das Lernzimmer braucht Aktivität (Yang) und das Wohnzimmer braucht etwas von beidem.

Vor allem Teenager haben es schwer, die Räume in Ordnung zu halten. Sehr zum Ärger der meisten Eltern.

Da die meisten Kinderzimmer nicht gross genug sind, kann man nicht alle drei Bedürfnisse perfekt unterstützen. Darum ist es wichtig Prioritäten zu setzen. Am wichtigsten ist es, dem Schlafplatz höchste Aufmerksamkeit zu schenken. Das Bett sollte wenn möglich in einem geschützten, ruhigen Eck aufgestellt werden. Nicht zu nahe an der Türe und nicht zu nahe am Fenster.

Schreibtisch mit Blick zur Wand

Meistens bleibt keine andere Wahl, als den Schreibtisch der Kinder an eine Wand zu stellen. Damit hat das Kind keinen Rückhalt und auch keine Weitsicht. Da kommt natürlich keine grosse Lust auf, die Aufgaben an diesem Platz zu erledigen. Kein Wunder wählen viele Kinder den Küchentisch für die Erledigung ihrer Hausaufgaben. Verbessern kann man die Situation, indem man an die Wand ein Bild anbringt, das „Weite“ repräsentiert. Zum Beispiel eine Landschaft, in die man weit schauen kann. Flüchtet ein Kind an den Küchentisch, um seine Hausaufgaben zu erledigen, sollte man es zulassen.

Kinder brauchen ihren Freiraum

Kinder lieben Farben. Darum darf im Kinderzimmer die Farbe nicht fehlen. Es muss ja nicht gleich so extrem sein, wie hier auf diesem Bild.

Wachsen die Kinder zu Teenagern heran, stellen diese für die meisten Eltern eine grosser Herausforderung dar in Bezug auf die Ordnung. Auch die Farben tendieren in Richtung Schwarz zu wechseln, was den Eltern oft Sorgen bereitet. Schwarz ist die Farbe der Transformation. Da sich Teenager im Übergang zum Erwachsen werden befinden, kann Schwarz diesen Prozess unterstützen. Damit haben die Jugendlichen meist keine Probleme, ganz im Gegensatz zu den Eltern. Mit der Einrichtung, die sie dann auch selber bestimmen wollen, lernen sie, sich gegen ihre Eltern durchzusetzen. Wer sich über zuviel Unordnung aufregt, provoziert das Kind förmlich dazu, sich genau so zu verhalten. Was natürlich für die Eltern immer eine Gratwanderung darstellt. In Tat und Wahrheit helfen die Kinder den Eltern, Gelassenheit zu erlangen, was ja auch nicht falsch sein kann.

Übergänge bewusst zelebrieren

Sehr bewährt hat sich, wenn man den Kindern in den Phasen des Übergangs, das Zimmer völlig neu einrichtet. Vom Babyzimmer zum Kinderzimmer, vom Kinderzimmer zum Jugendlichen. Vom Jugendlichen zum Teenager und dann wieder, wenn das Kind erwachsen wird und ausfliegen sollte. Auch ein Wechsel des Zimmers kann Wunder bewirken, weil sich damit die Energie ändert und das Kind mit neuen Kräften versorgt werden kann.

Eltern müssen sich bewusst sein, dass Kinder sehr feinfühlig auf die Energie im Umfeld reagieren. Deshalb sollte man sofort etwas unternehmen, wenn das Kind Probleme hat. Manchmal wäre es besser einen kompetenten Feng Shui Berater kommen zu lassen, anstatt den Schulpsychologen. Kinder drücken in ihrem Zimmer immer sehr deutlich aus, was sie den Eltern zeigen möchten. Diese Hinweise zu lesen und die entsprechenden Massnahmen einzuleiten ist oft der Schlüssel für ein harmonisches Familienleben.

Dies ist ein weiterer Beitrag zur Jahres-Serie „Feng Shui im Schlafzimmer“ der Feng Shui Schule Schweiz (FSS). Wenn Sie die ganze Serie lesen möchten, abonnieren Sie den spannenden Feng Shui Internetbrief „Notizen zum Neumond“ unter folgendem Link:

http://www.feng-shui-schule.ch/Newsletter.html 

Hier finden Sie einen weiteren Beitrag aus „Bettenhausen“ oder besser gesagt „Feng Shui im Schlafzimmer“

Hier finden Sie heraus, welches Ihre günstigen Richtungen sind, in die Sie ein Bett stellen sollten: Ihre günstige Schlafrichtungen

 

Die günstigen Richtungen nach Feng Shui

8. April 2013 Keine Kommentare

Wählen Sie die beste Schlafrichtung, die Ihre Intuition und Wahrnehmung fördert

Im Feng Shui ist nicht nur der Raum entscheidend für die Lebensqualität, sondern auch die Richtung und die Zeit. Lesen Sie hier, welche Richtungen gut für Sie sind und welche Sie besser meiden sollten.

In der westlichen Welt ist die Qualität der Himmelsrichtungen bei Bauten in Vergessenheit geraten. Dies obwohl man weiss, dass bei alten Gebäuden immer darauf geachtet wurde. Kirchen zum Beispiel sind mit dem Schiff immer in Richtung Osten ausgerichtet gewesen. Natürlich nur, wenn sie mit diesem Wissen gebaut wurden. So achteten der Architekt und die Kirchenoberen beim Bau der neuen Wallfahrtskirche des Heiligen Bruder Klaus in Sachseln nicht mehr auf diese Gesetzmässigkeit. Die ursprüngliche Kirche, die bereits im 12. Jahrhundert erstmals schriftlich erwähnt wurde, hatte noch die Ausrichtung nach Osten.

Ursprünglich war die Kirche nach Osten ausgerichtet. Darauf wurde beim Neubau im 16. Jahrhundert nicht mehr geachtet. Der Architekt Hans Winden aus Ruswil hatte dieses Wissen leider nicht mehr.

 

Auch wir Menschen haben unterschiedliche Richtungen, die uns mehr Unterstützung geben als Andere. Die chinesischen Feng Shui Meister erstellten ein System, mit dem man berechnen konnte, in welche Richtungen eines Hauses bessere oder weniger optimale Energie vorhanden war. Als Grundlage dienten die Aspekte der Polarität. Je nachdem in welcher Richtung das Haus mehr Stabilität hatte, ergibt sich daraus die Berechnung der günstigen Richtungen. Bei der Planung der Häuser ordnete man die wichtigen Räume, wie zum Beispiel das Schlafzimmer, in den unterstützenden Bereichen an.

Aber nicht nur die Räume entwickeln, je nach Ausrichtung, eine positive oder weniger positive Energie. Auch wir Menschen haben aufgrund unseres Geburtsdatums bessere und weniger gute Bereiche, die uns unterstützen oder nicht. Liegt das Schlafzimmer in einem Bereich, der weniger günstig ist, kann die Qualität des Schlafes darunter leiden. Oder zumindest funktionieren die Verbindungen zur Geistigen Welt, während der Yin-Phase des Tagesverlaufs, in der Nacht, nicht so gut wie sie könnten.

Hier finden Sie Ihre persönlichen unterstützenden Richtungen

Wenn Sie wissen möchten, welches Ihre günstigen Richtungen sind, messen Sie mit dem Kompass die Richtung in die Ihr Kopf zeigt. Wenn Sie diese Richtung gefunden haben, vergleichen Sie die Richtung mit der Tabelle im Anhang, die Ihnen aufzeigt, welches Ihre günstigen Richtungen anhand Ihres Geburtstages sind. Am besten wäre es, wenn die Himmelsrichtung und die Schlafrichtung positiv wären. Bei der Planung eines neuen Hauses berücksichtigen Feng Shui Berater diese Aspekte und legen aufgrund dessen die Schlafräume fest.

Wenn Sie sicher sein wollen, dass Sie Ihre Richtungen optimal nutzen, melden Sie sich zum Feng Shui Beratungs-Workshop I an. Wendelin Niederberger, der Ausbildungsleiter der Feng Shui Schule Schweiz (FSS) besucht sie vor dem Workshop bei Ihnen Zuhause und nimmt vor Ort sämtliche Messungen vor. Im 2-Tages-Beratungs-Workshop arbeiten Sie mit Ihren eigenen Hausplänen und Sie lernen, wie Sie die günstigen Richtungen selber berechnen können. Hier geht’s zur Ausschreibung:

Mehr Harmonie und Wohlstand mit Feng Shui

Wenn Sie wissen möchten, welche Richtungen gut für Sie sind, Klicken Sie auf diesen Link und Sie finden Ihre günstigen Richtungen anhand der Geburtstabelle.

Günstige Richtungen im Schlafzimmer

 

Minergiehäuser schaden der Gesundheit

1. Dezember 2012 1 Kommentar

In der Pädagoschischen Hochschule Zürich herrscht „Dicke Luft“

Spätestens dann, wenn ein junger Student aufgrund der schlechten Luft im Hörsaal in Ohnmacht fällt, sollte es allen bewusst werden, dass diese Häuser ein gröberes Problem haben.

In der neuen Pädagogische Hochschule in Zürich stinkt es gewaltig. Im stickigen Raumklima, verursacht durch den unsäglichen Minergiestandard fällt ein Schüler in Ohnmacht und verletzt sich.

Sie sind voll des Lobes, die Politiker, allen voran die Bildungsdirektorin Regina Aeppli (SP) Zürich, wenn es darum geht die Vorteile der modernen Energiesparhäuser zu verkünden. Sie sprach bei der Einweihung der neuen Pädagogischen Hochschule sogar von einem „Glücksfall“. Auch der Direktor der Anstalt, Walter Bircher, posaunt ins gleiche Horn: „Ab sofort können sich die Studierenden auf Studieren konzentrieren!“ Stellt sich nur die Frage, wie man in diesen stickigen Räumen überhaupt eine Chance hat, sich konzentrieren zu können. Gut zu wissen, dass endlich auch die Presse kritische Berichte über den Minergiewahn veröffentlicht. So gelesen im Tages-Anzeiger vom 1. Dezember 2012. Hier der Link zum Beitrag:

Student fällt in der Gesangstunde in Ohnmacht

Warum lassen sich die Beamten immer wieder von der Marketing-Strategie der Minergie-Päpste übers Ohr hauen? Nach wie vor meint man, dass der Minergie-Standart ein offizielles Label ist, der für die Menschen gemacht wurde, um ihnen zu helfen Kosten zu sparen. Dabei ist es nichts weiteres als ein cleverer Schachzug der Baubranche, um grössere Margen zu ergattern auf dem Buckel der „Grünen Öko-Welle“. Mit „Sparen“ und „Öko“ hat man die Leute im Sack und keiner denkt mehr darüber nach, ob dieses System nicht auch andere Nachteile mit sich bringt. Und die Nachteile folgen auf dem Fuss: „Diese Häuser sind eine Katastrophe für die Gesundheit und sollte schlicht und einfach verboten werden!“

Beobachter berichtete schon vor Jahren über die Probleme mit dem Minergie-Standart

Es ist schon einige Jahre her, seit die Zeitschrift „Beobachter“ einen kritischen Beitrag zu diesen gesundheitsgefährdenden Häuser publik gemacht hat. Nun zeigt sich immer mehr, dass man mit dem luftdicht abgeschotteten Häuser auf dem Holzweg ist. Es bestätigt sich, was Feng Shui Experten schon seit Jahren fordern: „Die Häuser müssen so gebaut werden, dass sich die Menschen darin wohl fühlen und vitale, fliessende Energie die Räume durchdringen. Wie die Haut des Menschen atmen muss, so muss auch die Hülle des Hauses atmen können. Ist dies nicht gewährleistet, besteht „Erstickungsgefahr“. Nie wird eine Lüftung das Öffnen der Fenster ersetzen können. Auch hier sind die Leute äusserst clever vorgegangen und nennen den künstlichenLuftzufluss „Komfortlüftung“. – „Intensivstation“ wäre wohl der treffendere Begriff für diese Bauweise.

Wer den schon vor Jahren erschienenen Beitrag des Beobachters gerne lesen möchte, findet hier den entsprechenden Link:

http://www.feng-shui-schule.ch/pdf/fengshui_im_minergiehaus.pdf

Fazit: Es wird langsam Zeit, dass solche Häuser nicht mehr gebaut werden dürfen, ohne dass ein Feng Shui Experte dafür sorgt, dass der gesunden Bauweise Rechnung getragen wird. Mittlerweile gibt es Feng Shui Berater, die sich für die Beratungen von Schulen spezialisiert haben. Entsprechende Adressen können beim Sekretariat der Feng Shui Schule Schweiz (FSS) angefordert werden.

mailto: info@feng-shui-schule.ch

 

Wie im Feng Shui „Sha Chi“ wirkt

16. August 2012 Keine Kommentare

Worüber Bauplaner und Architekten Bescheid wissen sollten. 

Verstehen Sie nur Bahnhof, wenn Sie „Sha Chi“ lesen? Das ist nicht verwunderlich. „Sha Chi“ ist der chinesische Ausdruck dafür, wenn die Energie an einem Ort stagnierend, angreifend oder toxisch ist.

In der westlichen Betrachtungsweise der Welt gibt es dafür keine geeignete Wortschöpfung, weil wir diese Einflüsse nicht messen können und darum auch nicht kennen. Stellt Euch einmal vor, Euer Nachbar ist ein begeisterter Sammler von Antiquitäten. Seine neuste Errungenschaft ist eine alte Kanone, die er im Trödlerladen erstanden hat. Diese Kanone, die zwar nicht mehr funktioniert, aber als Sammlerstück sein Herz zum Hüpfen bringt, möchte er natürlich allen Leuten zur Schau stellen. Am besten gleich draussen auf seinem Grundstück, so dass jeder das Prachtstück sehen kann. Er platziert die Kanone so, dass sie direkt auf Ihren Hauseingang zielt.

Hier eine besonders schlechte Architektur: Der Angriff durch das spitze Dach (Sha Chi) ist vom eigenen Gebäude erzeugt. Kein Wunder gibt es dauernd interne Querelen und Disharmonien.

Hier eine besonders schlechte Architektur: Der Angriff durch das spitze Dach (Sha Chi) ist vom eigenen Gebäude erzeugt. Kein Wunder gibt es dauernd interne Querelen und Disharmonien.

Sie können sich vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn Sie am Morgen aus dem Haus kommen und direkt in das schwarze Loch der Kanone schauen. Auch wenn Sie genau wissen, dass dieses Ungetüm niemandem etwas zuleide tut, so ist es trotzdem ein sehr unangenehmes Gefühl, dass Sie beschleicht, wenn Sie das Rohr direkt auf sich gerichtet sehen. Wie wollen Sie messen, wie sich diese Situation auf Ihre Gemütslage auswirkt? Genau für solche Einflüsse gibt es im Feng Shui den Begriff „Sha Chi“.

Diese Energie entsteht immer dort, wo die vitale, fliessende Energie zum Stocken kommt oder sich auf die Umgebung angreifend auswirkt. Das kann auch eine spitze Kante sein, die auf Sie gerichtet ist. Wird ein Geschäft durch die Kante eines Gebäudes angegriffen, kommt es zu Blockaden im Haus gegenüber. Auf der unbewussten Ebene verzichten die Kunden in dieses Haus zu gehen, weil sie spüren, dass etwas nicht stimmt. Selbstverständlich reagiert der Mensch ohne wirklich zu wissen warum.

Im Beispiel oben hat der Architekt diesen Angriff auf das Gebäude gleich selber produziert. Kein Wunder fehlt es diesem Haus an Vitalität und entsprechendem Erfolg. Ständige Wechsel von Mitarbeitern und Führungskräften sind die Folge. Sparmassnahmen und Renditezerfall sind die ganz natürlichen Auswirkungen dieser Bauweise. Sha Chi kann aber auch im inneren eines Gebäudes entstehen. Zum Beispiel durch eine lange Gerade. Ein langer Flur in einem Hotel hat eine ähnliche Wirkung. Oder die spitze Kante eines Möbels, das direkt auf Ihren Rücken zielt, während dem Sie versuchen sich zu konzentrieren und Ihre wichtige Arbeit zu Ende zu bringen. Darum ist es ratsam, seine Umgebung nach solchen Quellen zu untersuchen und diese mit den geeigneten Mitteln zu harmonisieren.

Wenn Sie Ihr eigenes Umfeld nach „Sha Chi“ untersuchen lassen wollen, nehmen Sie mit einem kompetenten Feng Shui Berater Kontakt auf, der diese Energie sofort erkennt und geeignete Massnahmen vorschlägt, um eine Verbesserung zu bewirken. Das zahlt sich sofort durch eine bessere Lebensqualität oder durch einen Verbesserung der Rendite im Geschäft aus.

Möchten Sie für sich eine Feng Shui Beratung vor Ort? Profitieren Sie vom Angebot der Feng Shui Schule Schweiz, wo nicht nur die Expertise vor Ort, sondern auch ein zweitägiger Workshop mit der Arbeit an den eigenen Plänen Ihre Umgebung harmonisiert. So wird das „Sha Chi“ in Ihrer Umgebung zu „Sheng Chi“. (Schon wieder Bahnhof…?) Doch darüber mehr in einem anderen Beitrag. Hier finden Sie Ihr Beratungs-Angebot:

Mehr Harmonie und Wohlstand mit Feng Shui

Übrigens…Keine Angst. bei der Ausbildung wird aufgrund des „Super-Learning-Konzepts“ ganz bewusst auf komplizierte Fachausdrücke verzichtet. Schliesslich wollen Sie ja ein unterstützendes Umfeld bekommen und nicht chinesisch lernen. 😉

Lesen Sie dazu folgenden Blogeintrag:

Warum mit der „Super-Learning-Methode“ die doppelte Menge Information in der halben Zeit für immer haften bleibt.