Home > Chinesische Astrologie > Chinesische Astrologie im Jahr der Ratte 2020

Chinesische Astrologie im Jahr der Ratte 2020

23. Januar 2020
Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2020/01/23/chinesische-astrologie-im-jahr-der-ratte-2020/
LinkedIn20
Instagram0
Xing

Herzlich Willkommen im Jahr der Ratte 2020

Das Schwein kringelt sein Schwänzchen und verlässt die Bühne für die nächsten 12 Jahre. Die Ratte übernimmt das Kommando und zeigt wo’s lang geht. Mit welchen Entwicklungen können wir rechnen und wer gehört zu den Gewinnern oder Verlierern im 2020? Ein neuer 12er Zyklus beginnt und damit der Aufbruch in eine neue Energie. Die Ratte ist das erste Tier im chinesischen Zodiac. Begleitet wird jedes Tier von einem Element. Das Metall herrscht im Jahr der Ratte. Die Elemente werden immer in einer Yin-Polarität und einer Yang-Polarität erscheinen. Das Metall in diesem Jahr ist dem Yang-Prinzip zugeordnet. Was das heisst und worauf wir uns einstellen dürfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.   Globale Erreignisse im Jahr der Ratte 2020

Jedes Jahr wird durch zwei Komponenten gebildet. 1. Das Jahrestier und 2. Das Element. Das Tier ist die Ratte und das Element ist Metall. Jedes Tier ist auch wieder einem Element zugeordnet. Die Ratte zählt zum Wasser-Element. In der Interaktion der Elemente herrscht hier eine unterstützende Kraft, weil das Metall das Wasser hervor bringt. Ihr könnt Euch einen Krug aus Metall vorstellen, an dem auf der Aussenseite das Wasser perlt. Es besteht also im Gegensatz zum Jahr des Schweins im 2019, wo ein Konflikt zwischen zwei Elementen Erde und Wasser vorhanden war, eine harmonische Konstellation. Der Konflikt zwischen Wasser und Erde im Jahr 2019 war offensichtlich. Viele Spannungen auf der politischen Ebene sind ausgebrochen.

Im Jahr 2019 hatte das Erde-Element eine Yin-Qualität. In der Taoistischen Astrologie nennt man dies „Yin Erde sitzt auf Wasser“. Alleine an dieser Beschreibung lässt sich leicht ablesen, dass diese Energie-Qualität nicht sehr stabil ist. Im Jahr 2020 haben wir die Qualität von Yang-Metall sitzt auf Wasser. Obwohl die Elemente hier in Harmonie sind, sollte man sich nicht zu früh freuen. Dazu muss man die Qualität von Yang-Metall einmal genauer unter die Lupe nehmen. Die Bilder, die man verwendet, um die Qualitäten zu beschreiben, sprechen eine deutliche Sprache. Yang-Metall wird mit dem Symbol des Schwerts in Verbindung gebracht. Im Gegensatz dazu ist Yin-Metall eine Feile oder eine Schere. Mit dem Yin-Metall kann man Blumen schneiden, verschönern, ästhetische Qualität erzeugen. Ein Goldschmied arbeitet mit Feilen, um aus einem Stück Edelmetall ein wertvolles Objekt zu formen. Damit ist nun klar, was mit dem Schwert getan wird. Es muss aus der Scheide gezogen werden und man kann „einschneidende“ Ent-scheidungen treffen. Genau darum geht es in Jahren mit dem Yang-Metall: Klare Ansprache, wohin die Reise gehen soll! Das Bild, das wir für die Beschreibung des Elements der Ratte verwenden können, ist die unbändige Kraft des Meeres. Wir haben also eine sehr starke destruktive Kraft, die in diesen beiden Elementen zusammen kommen. Eine solche Konstellation gibt es nur alle 60 Jahre. Später werden wir schauen, was sich in früheren Phasen erreignet hat, als diese Konstellation herrschte. Es war da Jahr 1960. Doch bevor wir das tun, hier eine kurze Beschreibung der Persönlichkeit eines Menschen, der im Jahr der Ratte geboren ist.

Die Persönlichkeit des Ratte-Menschen

Die Ratte trägt das Element Wasser in sich. Es ist ein sogenanntes Kardinaltier, das eine unbändige Kraft hat. Jedes Element hat ein Initialtier, ein Haupt- oder Kardinaltier und ein Grabtier, wo das Element zyklisch seine Ruhestätte findet. Im Jahr 2019, dem Schweinejahr war das Schwein das Initialtier des Holzes, welches im Jahr des Hasen, im Jahr 2023 seinen Höhepunkt erreichen wird. Alles, was im Jahr 2019 in Erscheinung getreten ist, wird sich im Jahr 2023 in seiner vollen Kraft manifestieren. Wir können uns also auf eine spannende Zeit der Veränderung einstellen. Die Ratte bildet eine Kombination mit dem Affen und dem Drachen. Sie formieren sich zur Wasser-Harmonie. Darum sind die Affen und Drachen in diesem Jahr begünstigt. Die Ratte repräsentiert in China das Tier, welches die Tage miteinander verbindet. Die Stunde der Ratte beginnt um 23.00 Uhr und endet um 01.00 Uhr des neuen Tages. Alle Tiere im chinesischen Tierkreis unterscheiden sich in Yin-Qualität und Yang-Qualität. Spannend dazu ist es vielleicht zu wissen, dass jedes dieser Tiere eine Yin-Zahl an Klauen hat oder eine Yang-Zahl. Gerade Zahlen 2, 4, 6, 8, haben Yin-Qualität. Ungerade Zahlen, 1, 3, 5, 7, 9, haben Yang-Qualität. Zum Beispiel der Ox hat zwei Hufe, eine gerade Zahl, also ein Yin-Jahr. Der Tiger hat  5 Krallen, also ein Yang-Jahr. So wechseln sich die Polaritäten Jahr für Jahr ab. Warum ist die Ratte das 1. Tier? Die Ratte hat an den Vorderfüssen 4 Klauen (Yin) und die Hinterfüsse haben 5 Klauen (Yang) Sie ist also der Übergangspunkt zwischen den beiden Tagen. In der westlichen Welt bezeichnet man die Zeit um Mitternacht als „Geisterstunde“. Dies deshalb, weil in dieser Zeit keine Polarität herrscht. Es ist der Nullpunkt. Das ist die Qualität, in der sich Geister auf der polaren, materiellen Ebene manifestieren können. Die Rattezeit hat also immer mit einem Übergang in eine neue Zeitqualität zu tun.

Menschen, die in einem Rattenjahr geboren sind, suchen die Vollkommenheit in allen Dingen. In China gilt die Ratte als Symbol für die Weisheit. Ein Jahr der Ratte bringt Kraft und Fortschritte in der Erkenntnis. Rattengeborene sind sehr ehrgeizig, streben nach Erfolg und gehen manchmal ihren Weg, ohne Rücksicht auf sich selbst zu nehmen. Das Durchsetzungsvermögen der Ratte beruht darauf, dass ihr viele Möglichkeiten zur Verfügung stehen, andere Menschen zu überzeugen. Die Verbindung des Strebens nach Vollkommenheit mit dem Sinn für das Schöne, machen Menschen, die unter diesem Zeichen geboren sind, oft besonders Ausdruckstark. Wichtig für die Ratte ist das Nachdenken über den eigenen Weg. Wenn dieser Weg klar ist, hat die Ratte meist wenig Schwierigkeiten ihn zu gehen.

Die Persönlichkeit der Yang-Metall Menschen

Der Charakter von Yang Metall Menschen ist zurückhaltend, geradlinig, resolut und standfest. Sie kümmern sich konsequent um Dinge und stehen für andere ein, wenn denen eine Ungerechtigkeit wiederfahren ist. Sie sind hilfreich und geben anderen sehr viel zurück. Darum haben sie auch so viele Freunde. Sie sind geradlinige Menschen mit einem starken Willen. Sie sind fähig, Schwierigkeiten und Hindernisse zu überwinden.

Yang Metall steht auch für Messer und Schwerter. Es ist kalt, scharf und spitzig. Darum ist Yang Metall auch eigensinnig. Er ist geradlinig und sagt seine Meinung. Es spielt keine Rolle, in welcher Situation er steckt, oder wem er begegnet, er wird sein wahres Denken und seine wahren Hintergründe und Meinungen nie verstecken. Einige bekannte Personen, die in einem Yang-Metall Jahr geboren sind, Die englische Königin Elisabeth II, Martin Luther King, Tiger Woods und auch Mohammed Ali

Was bedeutet die Abwesenheit des Feuer-Elements?

Die letzten Jahre waren geprägt vom Element Feuer. Das Feuer-Element symbolisiert Optimismus und Zuversicht. Die Menschen haben vertrauen und schauen glücklich und voller Heiterkeit in die Zukunft. Das hat eine Auswirkung auf die Wirtschaft und damit auch auf die Börsen. Das war die Antriebskraft für die boomenden Finanzmärkte in den Jahren 2013 bis 2017. Im Jahr 2018 wurde das Feuer mit dem Hundejahr „zu Grabe“ getragen, wie die Astrologen diese Qualität nennen. Jetzt wird das Wasser seine Wirkung zeigen. Wasser repräsentiert die Nieren und die dazugehörige Emotion ist die Angst. Die Ratte repräsentiert im Jahreskreislauf den Monat Dezember, die dunkelste Zeit des Jahres. In den meisten Fällen ist in solchen Phasen die Börse eingebrochen, wenn das Feuer-Element und damit die Zuversicht geschwunden sind und das Wasser und damit das Misstrauen überhand nahm. Das letzte Rattejahr war 2008, in dem die Finanzkrise ihren Höhepunkt erreichte. Genau dies werden wir auch im Jahr 2020 wieder erleben.

Weitere Aspekte zum Jahr des Yang-Metall Ratte

Was uns erzittern lässt ist der Rückblick ins letzte Rattenjahr 2008. Die globale Finanzkrise schüttelte die Märkte durch und nichts bliebe wie es war. Die Zinsen sind in den Keller gefallen und heute muss man sogar dafür bezahlen, wenn man Geld horten will. Es schmilzt förmlich unter den Händen weg. Früher hat Geld, Geld gebracht. Hier erkennen wir einen eindeutigen Trendwechsel in Bezug zum Umgang mit Geld. Eine weitere wichtige Entwicklung in die Richtung des Grundeinkommens, wo Arbeit nicht mehr mit Geld gekoppelt sein wird. Der Umdenkprozess in der Entwicklung in diese Richtung nimmt immer mehr Fahrt auf. Nach dem Zusammenbruch des Finanzsystems in den 20er Jahren des 21. Jahrhunderts, hoffen wir auf ein menschlicheres Finanzsystem. Diese beiden starken Elemente des Yang-Metall und das Yang-Wasser der Ratte, werden für einen wirtschaftlichen Tsunami sorgen. Warum das so ist, erklärt sich ganz einfach: Wasser braucht Erde, damit es Stabilität und Halt bekommt. Dieses Element fehlt im Jahr 2020 vollkommen. Es gibt kein Fundament für das Wasser und das Yang-Metall produziert eine Unmenge zusätzliches Wasser. Konflikte, Proteste, Unruhen und wütende Demonstrationen werden uns durch das Rattenjahr begleiten. Stabilität sieht anders aus!

Was lehrt uns die Geschichte in einem Yang-Metall / Ratte-Jahr

Der Zeitpunkt deiner Geburt hat eine ganz spezielle Konstellation in der Interaktion der Elemente kombiniert mit den entsprechenden 12 Tieren. Daraus ergeben sich 60 Möglichkeiten: 60 Jahre, 60 Monate, 60 Tage und 60 Stunden. Das bedeutet, dass genau 60 Jahre nach der Geburtsstunde erstmals wieder die genau gleiche Konstellation herrscht, wie zum Zeitpunkt der Geburt. Wenn wir nun 60 Jahre zurück blicken, dann war 1960 das letzte mal ein Yang-Metall / Ratte-Jahr. Da fällt uns natürlich sofort der schwelende Konflikt zwischen den Mächten Sowjetunion und Amerika ein, der sich immer stärker anbahnte und 1962 seinen Höhepunkt hatte. Diese Energie werden wir wieder im Jahr 2022 haben. Ein Yang-Wasser / Tiger-Jahr. Auch im Jahr 2020 werden wir erkennen können, wie sehr sich die Spannungen in der Weltpolitik weiter aufbauen und im Jahr 2022 seinen Höhepunkt erhalten. Heute sind die Spannungen nicht nur zwischen den einzelnen Ländern sichtbar, sondern auch zwischen Ideologien. Stichwort: Klimaproteste und alles, was damit zusammen hängt. Es gibt viele Aspekte des Aufbegehrens, wie zum Beispiel die Gelbwesten in Frankreich, die Studenten in Hong Kong oder die Fridays for Future. Diese Spannungen werden im Jahr der Ratte noch weiter verstärkt werden.

Wie lange wollen Sie noch „blind“ durchs Leben gehen?

Das schönste an der Chinesischen Energielehre ist die Möglichkeit, auf sein Schicksal Einfluss nehmen zu können. Einerseits, indem wir ganz bewusst unsere Aktivitäten anhand der Energien planen. Andererseits, weil wir aus dem eigenen Umfeld durch Feng Shui Massnahmen zusätzlich Unterstützung  bekommen können. Es gibt immer wieder Leute die sagen, dass es schlicht dumm sei, bei der Planung seiner Aktivitäten auf den günstigen Zeitpunkt zu achten. Das sei reiner Aberglaube und Zeitverschwendung. Bereits mit einem geringen Verständnis für die Abläufe in der Natur können wir erkennen, dass wir uns im Grunde ständig an die Vorgaben der Zeitenergie halten. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen: Stellen Sie sich einfach mal vor was passieren würde, wenn ein Bauer den Samen in die gefrorene Wintererde säen würde? Würde er diesen Zeitpunkt wählen, weil er nicht an die Zeitqualität glaubt, müsste er mit einen Ernteausfall rechnen. Nur weil wir dieser Zusammenhänge aufgrund der Unkenntnis nicht mehr bewusst sind, heisst es nicht, dass sie nicht existieren. Der erfahrene Taoistische Astrologieberater kann aufgrund der Geburtsenergien berechnen, welche Phasen im Leben für welche Zwecke am besten unterstützt werden. Der Feng Shui Berater wird zusätzlich in Ihrem Umfeld die Bereiche lokalisieren, die für diese Tätigkeiten besonders geeignet sind.

Wie Sie mit Chinesischer Astrologie die Segel in den Wind setzen können, egal woher er bläst Immer wieder hören wir Menschen jammern, wenn sie erfahren, dass sie in diesem Jahr weniger Unterstützung bekommen. Das Leben ist ein Lernpfad, den wir gehen müssen und auch gehen wollen. Schwierigkeiten, die uns begegnen, können uns weiterbringen und wachsen lassen. Das ist ein positiver Aspekt, den es entsprechend zu würdigen gilt. Trotzdem sind wir der Meinung, dass man auch wachsen und sich entwickeln kann, ohne ständig den Kopf einzurennen. Darum kann Ihnen ein Chinesischer Astrologe helfen, Ihre Lernschritte zu planen. Es ist eine Blockade, wenn man meint, man müsse zuerst eine schwere Krankheit erfahren oder einen Konkurs erleben, um Erfahrungen des Wachstums machen zu können. Wenn es Gegenwind gibt, setze ich meine Segel anders, als wenn ein starker Rückenwind in die Segel bläst. Diesen Moment gilt es zu erwischen. Wer den Zeitpunkt verpasst, hat die Chance ungenutzt verstreichen lassen und muss dann mühsam aufkreuzen, wenn Gegenwind aufkommt oder Flaute herrscht.

 

Möchten Sie wissen, ob Sie im Jahr der Ratte gute Unterstützung erwarten können?
TOP oder FLOP – Wer im Jahr der Ratte zu den Gewinnern zählt

Möchten Sie wissen, welches Ihr Tierkreiszeichen im Chinesischen Horoskop ist?

Hier finden Sie Ihr Tierkreiszeichen und Ihre günstigen Daten für die kommenden Monate

Möchten Sie wissen, welche Energien in Ihrem Umfeld im Jahr der Ratte wirken?

Wie Sie sich Harmonie und Wohlstand im Jahr der Ratte sichern können

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2020/01/23/chinesische-astrologie-im-jahr-der-ratte-2020/
LinkedIn20
Instagram0
Xing
Kommentare sind geschlossen