Home > 2019, Feng Shui Tipps > Feng Shui Tipp – November 2019: Feng Shui und Jagdtrophäen

Feng Shui Tipp – November 2019: Feng Shui und Jagdtrophäen

21. Oktober 2019
Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2019/10/21/feng-shui-tipp-november-2019-feng-shui-und-jagdtrophaeen/
LinkedIn20
Instagram0
Xing

Warum tote Tiere in deiner Wohnung nichts zu suchen haben

Es ist Herbstzeit und damit die Zeit der Jagd. Zumindest in unseren Breitengraden gehen die Jäger auf die Pirsch. Aber was hat es mit den Jadtrophäen auf sich? Bringen diese eine kraftvolle Energie oder sollte man die toten Tiere besser nicht in seiner Wohnung haben? 

Bereits im Titel steht, wie wir aus Feng Shui Sicht über das Anbringen von Jagdtrophäen denken. Wenn wir zu diesem heiklen Thema eine Aussage machen, dann machen wir das nicht, weil wir etwas gegen den Jagdtrieb des Menschen haben. Wir sagen auch nur Dinge, die wir aufgrund über 20-jähriger Erfahrung mit Feng Shui erlebt und erfahren haben. Anhand unzähliger Beratungen, bei denen wir tote Tiere im Haus gefunden haben, lässt sich ein gemeinsames Muster abbilden. Alle diese Menschen hatten gesundheitliche Probleme.

Auch wenn das Thema heikel ist und Menschen vor den Kopf stossen könnte. Aber tote Tiere haben in der Wohnung nichts zu suchen.

Was passt über das Ehebett?

Was haben tote Tiere und Trophäen mit dem Ehebett zu tun? Eine simple Frage kann viele Feng Shui Unsicherheiten lösen. Sie heisst: „Würdest du dieses Objekt in deinem Schlafzimmer über dem Ehebett anbringen wollen?“ Wenn die Antwort „Nein“ ist, dann gehört es auch nicht ins Haus, weil die Energie nicht passend ist. So einfach kann Feng Shui sein. Was hat das aber mit dem Ehebett zu tun? Ganz einfach: Im Schlafzimmer und im besonderen im Ehebett ist man extrem sensibel auf äussere Einflüsse. Hier versucht man möglichst alles zu meiden, das nicht harmonisch und unterstützend ist.

Angstenergie lähmt die Intuition

Was diese toten Tiere verbreiten ist eine Energie der Angst. Es ist eine subtile Angst, welche die meisten Menschen bei sich selber nicht einmal wahrnehmen, weil sie es nicht anders kennen. Darum merken sie es nicht und meinen, dass Trophäen eine gute Energie verbreiten. Dabei sind sie nur in Resonanz mit diesen Angstfrequenzen. Wir wollen damit nicht sagen, dass Jäger grundsätzlich etwas schlechtes machen. Das ist Ansichtssache. In früheren Zeiten haben diese Tiere das Überleben der Menschen gesichert. Das ist noch gar nicht so lange her. Darum gibt es bestimmt Jäger, die wirklich den Wildbestand pflegen und so wird es wohl auch andere geben, die in erster Linie Trophäensammler sind. Aus was für Gründen auch immer.

Ein Leben in Leichtigkeit und innerer Sicherheit

Wenn Sie für sich also ein Leben wünschen das geprägt ist von Liebe, Dankbarkeit und von positiver Verbundenheit mit allem was ist, dann sollten Sie sich auch ein entsprechendes Umfeld erschaffen, das sie dabei unterstützt. Da gehören tote Tiere und Jagdtrophäen definitiv nicht dazu.

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 183 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom November 2019:

Neumondbrief Nr.183, 11_2019

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

«Wieviel Sinn macht es, Kondensstreifen zu bewachen?»

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Markus Bogner.Der Bauer vom Boarhof hat sich zusammen mit seiner Frau Maria 3 Fragen gestellt: 1. Wie wollen wir leben? 2. Wie wollen wir uns ernähren und 3. Wie kann man ein gutes Leben führen? Aufgrund der Antworten auf diese drei einfachen Fragen haben die beiden ihr Leben organisiert. Sie bewirtschaften heute einen biologischen Bauernhof und leben ihre persönliche Vision. Aber nicht nur das – Markus und Maria Bogner inspirieren andere Menschen dazu, die gleichen Fragen zu stellen und aufgrund der Antworten das eigene Leben entsprechend auszurichten. Markus Bogner wird am 19. Treffpunkt Erfolg über seine Erfahrungen berichten und die Teilnehmer mit seiner authentischen Persönlichkeit berühren und inspirieren. Wer jetzt noch dabei sein möchte, kann sich gleich hier anmelden:

19. Treffpunkt Erfolg – Input-Tagung für ein erfolgreiches Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert hier Klicken

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Stabilität in turbulenten Zeiten

 

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2019/10/21/feng-shui-tipp-november-2019-feng-shui-und-jagdtrophaeen/
LinkedIn20
Instagram0
Xing
Kommentare sind geschlossen