Home > 2019, Feng Shui Garten, Feng Shui Tipps > Feng Shui Tipp – Februar 2019: Feng Shui im Garten

Feng Shui Tipp – Februar 2019: Feng Shui im Garten

4. Februar 2019
Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2019/02/04/feng-shui-tipp-februar-2019-feng-shui-im-garten/
LinkedIn20
Instagram0
Xing

Worauf es bei der Gestaltung des Eingangsbereichs im Garten zu achten gilt und welche Bedeutung das „Gesicht“ des Hauses für die Bewohner hat.

 

Bei vielen Häusern beschränkt sich der Zugangsbereich des Hauses auf eine Garagentüre und einen Parkplatz. Viel besser wäre es, wenn man dem vorderen Bereich des Hauses eine einladende Qualität geben könnte. Das zieht gute Energie und damit Erfolg an. Lesen Sie hier, wie der Zugang zum Haus optimal gestaltet werden kann.

Tun Sie etwas, damit Ihr Gesicht jugendlich, frisch und freundlich aussieht? Sie möchten der Welt lieber ein frisches, anziehendes Gesicht zeigen und kein mürrisch abweisendes. Ist das richtig? Wer hat im Leben mehr Erfolg? Derjenige, der eine gute Ausstrahlung hat, oder derjenige der abweisend und unnahbar erscheint? Genau so verhält es sich mit dem „Gesicht des Hauses“. Das Gesicht des Hauses ist der Zugangsbereich. Beim Menschen erzeugt das Gesicht den ersten Eindruck. Beim Haus ist es genau so. Wer seinem Haus ein einladendes Gesicht geben möchte, sollte den Zugangsbereich einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Bei der Gestaltung des Eingangsbereichs gilt es darauf zu achten, dass die Zugangswege geschwungen und nicht in einer geraden Linie auf die Türe zugehen.

Geschwungene statt gerade Wege

Der Zugang zum Haus sollte einladend wirken. Gerade Linien kommen in der Natur nicht vor. Sie sind eine Erfindung der Menschen. Darum sollte der Zugangsweg zum Haus in eine gewundenen Form angelegt werden. Das „Chi“, wie die Chinesen die Lebenskraft bezeichnen, kommt auf geraden Wegen nicht sanft fliessend, sondern in aggressiver Form ins Haus, was zu entsprechendem Verhalten der Bewohner führt. Sicher möchten auch Sie lieber mit jemandem zusammen sein, der Ihnen ein freundliches Gesicht zeigt. Auch wenn Sie selber nach Hause kommen, möchten Sie von Ihrem Haus umarmt und empfangen und nicht abgestossen werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass alle Formen und Strukturen auf der Vorderseite des Hauses sehr freundlich, einladend und harmonisch sind.

Blumen, Wasser und Dekorationen

Die meisten Menschen beachten den Zugangsbereich zum Haus viel zu wenig, weil sie dort nicht leben. Auf der Seite wo sich der Sitzplatz befindet, da wird dem Garten höchste Priorität zugeordnet. Aber der Zugangsbereich macht oft den Eindruck, als wäre es den Menschen egal, wie sich dieser präsentiert. Der wichtigste Punkt in diesem Bereich des Gartens ist die Erzeugung von „Chi“. Das Chi, die Lebens-Energie, die an diesem Ort erzeugt wird, kann durch die Bewohner ins Haus gebracht werden. Darum sind Wasserbrunnen, Blumen und kraftvolle Pflanzen sehr geeignet, diese Energie zu erzeugen. Aber Achtung: Das Wasser muss immer zur Eingangstüre oder zum Haus fliessen aber niemals vom Haus weg.

So sollte ein Zugangsweg nach Feng Shui Kriterien gestaltet sein, wenn der Weg die Energie zum Haus bringen sollte.

Keine Bäume und hohe Strukturen vor dem Haus

Da der vordere Bereich, wo sich der Eingang des Hauses befindet dem „Yang-Aspekt“, das heisst eine aktive Energie haben sollte, muss darauf geachtet werden, dass dieser Bereich sehr offen gestaltet wird. Bäume, hohe Sträucher oder Strukturen, wie Garagen oder andere Häuser sollten sich nicht vor dem Eingang befinden. Diese blockierenden Strukturen führen dazu, dass die Menschen in diesem Haus die Perspektiven verlieren. Die Qualität der Energie, die im vorderen Bereich, beim Eingang eines Hauses erzeugt wird, hat einen direkten Einfluss auf den Erfolg, auch in finanzieller Sicht, auf die Bewohner. Je mehr Perspektiven die Menschen sehen können, desto grösser ist die Chance, dass sie diese auch umsetzen. Wer jeden Tag ein Haus betritt, das sich versteckt und eingeengt präsentiert, wird automatisch weniger Ideen entwickeln und es fehlt an der Zuversicht, sein Leben aktiv in die Hand nehmen zu können.

Ein attraktiver Sitzplatz lädt dazu ein, dass sich die Energie sammeln kann und ins Haus gebracht wird.

 

 

Kraftplätze im Garten erschaffen

Wer einen einladenden Kraftplatz zur Verfügung stellt, lädt die gute Energie und damit die günstigen Gelegenheiten förmlich ins Haus ein. Hier möchte man hin und da fühlt man sich willkommen. Im Leben geht es darum, gute Unterstützung zu bekommen. So gelingt das Leben leichter und mit weniger Aufwand. Der Erfolg lässt dann nicht lange auf sich warten. Wer sich von den Menschen abwendet, muss alles alleine erschaffen. Das ist mühsam, aufwändig und meist nicht von Erfolg gekrönt. Darum kann diesem Teil des Gartens, dem Eingangsbereich nicht genug Priorität geschenkt werden. Ein kraftvoller vorderer Bereich des Hauses führt automatisch zu Vertrauen und Zuversicht.

Machen Sie Ihren Garten zu einem wahren Kraftplatz

Ein Garten nach den Prinzipien der Feng Shui Philosophie zu gestalten ist nicht aufwändiger, als ein herkömmlicher Garten. Man geht bei der Planung einfach anders vor. Als Grundlage für die Gestaltung dienen die Gesetzmässigkeiten der 5-Elemente-Lehre, des Polaritäts-Gesetzes. Dadurch entsteht ein Garten, der die Gesetzmässigkeiten der Natur im Kleinformat im eigenen Grundstück integriert hat. Wer diese Gesetzmässigkeiten nicht kennt, kann sie auch nicht anwenden. Deshalb sollten Sie immer darauf achten, einen Gartenplaner zu engagieren, der sich mit den Feng Shui Gesetzmässigkeiten auskennt. Sie können sich aber auch einen Feng Shui Berater holen, der in der Gartengestaltung speziell von der Feng Shui Schule Schweiz (FSS) ausgebildet wurde.

Feng Shui Gartenkonzepte – Heinz Bolliger

Möchten Sie Ihren Garten nach Feng Shui Prinzipien selber planen?

Mit entsprechender Anleitung macht es sehr viel Spass ein Feng Shui Gartenkonzept selber zu entwickeln. Dieses Gartenkonzept für ein Einfamilienhaus wurde an einem einzigen Wochenende unter Anleitung von Wendelin Niederberger konzipiert.

Am besten ist es natürlich, wenn Sie selber Ihren eigenen Feng Shui Garten entwickeln. Dazu braucht es nach dem Besuch des Feng Shui Beratungs-Workshop I nur noch die Teilnahme am beliebten Feng Shui Gartenworkshop, der jeweils im Frühjahr stattfindet. Hier der Link zur Ausschreibung:

Wie Sie aus Ihrem Garten einen Kraftplatz zaubern

Samstag, 23. März bis Sonntag, 24. März 2019

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 174 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom Februar 2019:

Neumondbrief Nr.174, 2:2019

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

«Was glaubt Ihr? Lohnt es sich eine Heizungsanlage regelmässig zu warten?“

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Nino Jacusso. Der Regisseur des Films „Fairtraders“, der am 14. Februar 2019 in die Kinos kommt, zeigt in seinem berührenden Werk drei aussergewöhnliche Persönlichkeiten, die in ihrem Umfeld dafür sorgen, dass unsere Welt ein besserer Ort wird. Ein Teil des Films wurde am 17. Treffpunkt Erfolg 2018 in Egerkingen gedreht, an dem die Augsburgerin Sina Trinkwalder einen Vortrag gehalten hat.

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2019/02/04/feng-shui-tipp-februar-2019-feng-shui-im-garten/
LinkedIn20
Instagram0
Xing
Kommentare sind geschlossen