Feng Shui Tipp – Juli 2017: Feng Shui und Dunkelfeld-Mikroskopie

29. Juni 2017 Keine Kommentare

Die Wirkung von Elektrosmog auf das Blutbild

Elektromagnetsische Strahlungen in vielen Frequenzbereichen umgibt uns mittlerweile überall. Auch wenn man selber darauf achtet, so wenig Strahlung wie möglich abzubekommen, ist man ständig von den Feldern betroffen. Wer von sich sagt, dass er nur glaubt, was er sieht, kann mit der Dunkelfeldmikroskopie schnell die Wirkung der Strahlung auf das Blutbild mit eigenen Augen erkennen. 

Die Dunkelfeldmikroskopie geht auf die Studien des Naturwissenschaftlers Prof. Dr. Günther Enderlein zurück. Er wurde 1872 in Leipzig geboren und starb 1968 in Hamburg. Zeitlebens veröffentlichte Prof. Enderlein über 500 wissenschaftliche Arbeiten.

Mit Dunkelfeld-Blutdiagnostik zu mehr Lebens-Energie

Professor Enderlein entnahm dem menschlichen Körper einen Tropfen Blut und untersuchte es unter einem speziellen Dunkelfeldmikroskop. Er fand heraus, dass im Blut eine Intelligenz vorhanden ist. Das Millieu des Blutes hat einen grossen Einflluss auf die Gesundheit. Einfach ausgedrückt hat er nicht einfach nur rote und weisse Blutkörperchen gezählt, wie in der Schulmedizin, sondern er hat die Lebenskraft des Blutes untersucht. Diese Lebenskraft kann sich aufgrund äusserer Einflüsse sehr schnell verändern.

Ein gesundes natürliches Umfeld wirkt sich positiv auf das Blutbild aus. Negative Strahlungen und künstliche Materialien bewirken, dass die Blutkörperchen in ihrer Fähigkeit der Sauerstoff-Aufnahme geschwächt werden. Die Folge davon ist die sogenannte „Geldrollenbildung“. Aufgrund seiner Studien entwickelte Prof. Enderlein Medikamente, die das Blut-Millieu unterstützen, bevor die Erkrankung ausbrach.

In diesem Beitrag wird gezeigt, wie sich Handystrahlung auf das Blutbild auswirkt:

Sichtbare Verbesserung des Blutbildes nach Feng Shui Massnahmen

Jeder Mensch sollte sich mindestens 1 x pro Jahr in einer Praxis für Dunkelfeld-Mikroskopie untersuchen lassen. Hier kann man mit eigenen Augen erkennen, welche Intelligenz das eigene Immunsystem steuert. Stress, falsche Ernährung und schlechtes Feng Shui tragen dazu bei, dass sich das Blut nicht mehr regenierieren kann. Die Geldrollenbildung, die im Beitrag gezeigt wurde, führt dazu, dass die feinsten Äderchen deswegen nicht mehr durchblutet werden und absterben können.

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 154 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom Juli 2017:

 

Neumondbrief Nr. 154, 6_2017

 

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:

„Wie viel Leichtigkeit gibt es in deinem Leben?“

 

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Prof. Dr. Günther Enderlein für seine bahnbrechenden Entdeckungen im Bereich „Dunkelfeld-Blutdiagnostik“, mit der das Blut des Menschen bereits vor Ausbruch einen Krankheit auf dessen Lebenskraft untersucht werden kann. Enderlein erkannte, dass die rein tabellarische Auflistung der Blutwerte, keine genügend Präzise Aussage für den Gesundheitszustand des Menschen ergeben kann.

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief