Home > Chinesische Astrologie > Chinesische Astrologie im Jahr des Hahn

Chinesische Astrologie im Jahr des Hahn

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2017/01/29/chinesische-astrologie-im-jahr-des-hahn/
LinkedIn20
Instagram0
Xing

Der stolze Hahn übernimmt im Jahr 2017 das Kommando vom turbulenten Affen. Wer gehört im 2017 zu den Gewinnern für Glück, Wohlstand und Lebensfreude

Der Affe, der das Jahr 2016 regiert hat, macht nun dem Hahn Platz, der immer nach Höherem streben möchte. Die im letzten Jahr angekündigten Konflikte für das Jahr des Affen, sind auch prompt eingetroffen. Der Feuer-Hahn bringt jedoch nicht weniger Konfliktpotenzial. Lesen Sie selbst!

das-jahr-des-hahn

Welche Zeichen dürfen im Jahr des Hahn die anstehenden Projekte umsetzen und wer sollte riskante Manöver eher meiden?

Sind Sie im Jahr des Hasen geboren? Dann warten grössere Veränderungen im Jahr 2017 auf Sie. Wir haben die Tendenz, alle Veränderungen zuerst einmal mit etwas Argwohn zu betrachten. Meistens ist es jedoch notwendig und stellt sich am Ende als positive Entwicklung heraus. Gewinner in diesem Jahr sind die Drachen, die von ihrem grössten Freund, dem Hahn als Chef des Jahres unterstützt werden. Wer gut darauf vorbereitet ist, kann jetzt auf die Siegerstrasse einbiegen. Auch Ochse und Schlange gehören zu den unterstützten Zeichen, die auf günstige Energien zählen dürfen. Beim Hahn selber ist die Stimmung nicht wirklich gut und auch der Hund und die Ratte müssen noch mit Stolpersteinen rechnen. Wer sich von einem Dipl. Taoistischen Astrologen eine fundierte Berechnung machen lässt, kann schon Jahre im Voraus diese Zeitfenster vorbereiten.

Hier die Übersicht über die einzelnen Zeichen im Jahr des Hahn 2017:

Ratte: Nach der grossartigen Unterstützung durch den Affen im letzten Jahr, steht nun eine ausgeglichenes Jahr vor der Türe. Es stehen auch glückliche Ereignisse an, die Sie geniessen können. Fokussieren Sie auf die Bereiche des Lebens, die optimiert werden können und arbeiten sie daran. So wird es ein gutes Jahr für Sie werden.
Ochse: Da der Hahn ein grosser Unterstützer des Ochsen ist, sollten alle Schwierigkeiten problemlos aus dem Weg geräumt werden können. Wer selbständig ist, kann sein Netzwerk vergrössern und Erfolge erzielen. Hoffentlich haben Sie sich auf dieses grossartige Jahr entsprechend vorbereitet, damit sie voll und ganz von dieser Kraft profitieren können. Investieren Sie genug Zeit und Aufmerksamkeit in Ihre Beziehung, sonst könnte es Turbulenzen geben.
Tiger: Der Tiger hat kein schlechtes Jahr vor sich. Tauchen Probleme auf, lassen Sie diese nicht eskalieren. Fordern Sie Unterstützung und Hilfe an, bevor es zu spät ist. In Geldangelegenheiten sollten Sie vorsichtig sein. Legen Sie sich ein Budget zurecht und halten Sie sich daran oder holen Sie sich jemanden der Sie in Geldangelegenheiten unterstützt.
Hase: Der Hase braucht in diesem Jahr keine grossen Sprünge zu erwarten. Der Hahn stellt den Hasen immer vor grosse Herausforderungen. Rechnen Sie auch mit Veränderungen. Das kann im Job oder im Wohnort sein, was aber überhaupt nicht negativ sein muss – im Gegenteil. Das beste Jahr für neue Energien im Leben.
Drache: Der Drache erfährt in diesem Jahr gute Möglichkeiten, gleichzeitig auch immer wieder Stolperseiten, die es zu überwinden gilt. Mit der richtigen positiven Einstellung machen Sie das beste daraus und das Jahr wird trotzdem grossartig.
Schlange: Im letzten Jahr war der Affe der starke Unterstützer der Schlange. Der Hahn wird zwar nicht mehr so viel Support geben können, aber trotzdem ist die Schlange nach wie vor auf dem Erfolgs-Ast unterwegs.
Pferde: Nichts spricht dagegen, dass die im Pferde-Jahr Geborenen wieder ein gutes Jahr vor sich haben werden. Vor allem das Liebesleben und Feierlichkeiten sollten gefeiert und genossen werden.
Ziege: Sie sollten in diesem Jahr mit offenen Augen und offenem Geist durch die Welt gehen, damit Sie die Chancen packen können, die sich in diesem Jahr zeigen werden. Auch wenn es nicht allzuviele sind, kommt es doch darauf an, dass man diejenigen Chancen nutzt, die es gibt. So wird es ein gutes Jahr für die Ziegen werden.
Affe: Wenn es ums Geld geht, sieht es im Jahr des Hahns gut aus für Sie. Auch im Beruf läuft es gut. Probleme die auftauchen, bewältigen Sie mit viel positiver Energie. Achten Sie jedoch gut auf Ihre Gesundheit und lassen Sie es sich gut gehen.
Hahn: Der Hahn ist der Chef im Jahr 2017. Das bedeutet aber nicht, dass deswegen alles perfekt läuft. In finanziellen Angelegenheiten sieht es gut aus. Weil der Hahn sich selber nicht so mag, sind emotionale Turbulenzen sehr gut möglich, die man mit einer gelassenen Herangehensweise aber gut abfedern kann. Auch gesundheitlich ist nicht mit dem stärksten Jahr zu rechnen. Darum sollte dieses Jahr genutzt werden, um sich selber so gut wie möglich zu verwöhnen. Wenn Sie Beziehungen pflegen und schöne Erlebnise einplanen, wird das Jahr in guter Erinnerung bleiben.
Hund: Das Jahr 2017 bringt viele Chancen, die es zu nutzen gilt. Vor allem in finanziellen Bereichen ergeben sich positive Entwicklungen. Auch für neue Geschäftmöglichkeiten werden sich Türen öffnen. Aber Achtung: Lassen Sie sich nicht vom Stress auffressen und planen Sie genügend Auszeiten ein. Die grösste Gefahr im 2017 geht von Unfällen aus. Darum gilt es im Strassenverkehr besonders vorsichtig zu sein. Extremsportarten sollten Sie in diesem Jahr unterlassen.
Schwein: Die beste Unterstützung erfahren Schwein-geborene in diesem Jahr, wenn Sie viel unterwegs sind. Egal ob privat oder geschäftlich, bringt Reisen neue Möglichkeiten ins Leben. Finanziell brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, solange Sie keine riskanten Investitionen tätigen. Die Chance des Verlusts ist gross. Sollten sich Schwierigkeiten zeigen oder steht ein Projekt an, suchen Sie Unterstützung von hilfreichen Experten, wofür es günstige Einflüsse gibt.

Das sind grundsätzliche Aussagen, die zwar nicht falsch sind, aber nicht präzise genug, weil man für eine umfassende Beurteilung das gesamte Geburtshoroskop eines Menschen berücksichtigen muss. Da zählen nicht nur das Jahr, sondern auch der Monat, der Tag und die Stunde. Erst durch diese Interaktionen lässt sich eine genaue Vorhersage ableiten. Wer wissen möchte, in welchem Tier sein Geburtsjahr liegt, findet hier eine Tabelle. Wer für sich eine umfassende Lebens-Analyse haben möchte, sollte zu einem kompetenten Chinesischen Astrologen gehen. Adressen von Beratern in Ihrer Region können im Sekretariat der Feng Shui Schule Schweiz (FSS) angefordert werden.

Welche Energien im Jahr des Hahn einen Einfluss haben

Jedes Jahr wird aus zwei Komponenten gebildet: 1. Das Jahrestier und 2. Das Element. Das Tier ist der Hahn und das Element ist Feuer. Jedes Tier ist auch wieder einem Element zugeordnet. Der Hahn zählt zum Metall-Element. In der Interaktion der Elemente herrscht hier keine unterstützende Konstellation, weil Feuer das Metall kontrolliert. Man sagt dieser Konstellation: „Feuer sitzt auf Metall“. Im Gegensatz zum Jahr 2016 war das Feuer ein Yang Feuer, was die Sonne symbolisiert. Im Jahr 2017 ist es ein Yin Feuer, das mit dem Feuer einer Kerze dargestellt wird.

Das Problem im Jahr 2017 wird sein, dass wir einen Konflikt zwischen den Elementen Feuer und Metall haben. Das Feuer im Jahr 2017 hat eine Yin Qualität. Im Kreislauf der Interaktion der Elemente schmilzt das Feuer das Metall. Im Jahr 2017 haben wir das Feuer einer Kerze, welches Brände verursachen kann und auch Metall zum Schmelzen bringt. Diese Kombination ist noch gefährlicher, als es im Jahr 2016 mit dem Yang Feuer Affen war. Es ist also nicht damit zu rechnen, dass wir auf ein weniger konfliktgeladenes Jahr zusteuern. Yin Feuer repräsentiert Feuer-Katastrophen und Explosionen. Viele bekannte Erreignisse, die mit Feuer zu tun hatten, passierten mit der Yin Feuer – Hahn-Konstellation. Erinnern wir uns an den Anschlag in New York vom 11. September 2001. Es geschah im Hahn-Monat an einem Yin Feuer-Tag. Die Bombe von Hiroshima fiel auch in dieser Kombination. Es deutet also einiges auf weitere Turbulenzen mit Explosionen hin.

Der Hahn trägt das Elment Metall in sich. Es handelt sich dabei um das Yin Metall, das mit Metallschmuck dargestellt wird. Es ist also glänzend und verführerisch im Aussen. Innen jedoch ist es kalt. Wir werden also weiterhin Mühe haben, hinter die Masken zu sehen und müssen mit überraschenden Anschlägen rechnen. Auch beste Sicherheits-Massnahmen werden nicht verhindern können, dass auch im Jahr 2017 mit zunehmender Gewalt zu rechnen ist. Das ist nicht sehr ermutigend, aber notwendig, damit die Menschheit erkennen kann, was in ihrem System zu heilen ist. Darum ist es auch wichtig, dass die universellen Energien Donald Trump, entgegen aller Vorhersagen der Meinungsforscher, zum US-Präsident erkoren haben. Das will nun nicht heissen, dass er ein guter Präsident werden wird. Im Gegenteil! Es heisst nur, dass die Energieentwicklung diesen Mann braucht, weil es sonst keine Entwicklung in die richtige Richtung geben wird. Ganz nach dem Motto vom grossen Dichterfürst Goethe, die besagt: „Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und Gutes schafft!“ Das taoistische Weltbild basiert auf dem Gesetz der Polarität von Yin und Yang. Ein Pol kann nur existieren durch den Anderen. Würden wir dieses Weltbild endlich als Fundament unserer Gesellschaft integrieren, könnten wir uns alle diese Turbulenzen ersparen.

Weitere Aspekte zum Jahr des Yin Feuer Hahn

Feuer möchte gesehen werden. Das Yang-Feuer im Jahr 2016 stand auch für die Unterhaltungs-Industrie und für Menschen, die in diesem Bereich berühmt geworden sind. Wie im letzten Jahr vorhergesagt, hatte dies einen grossen Einfluss auf die Unterhaltungsindustrie. Von aussergewöhnlich vielen berühmten Künstlern mussten wir uns im Jahr 2016 viel zu früh verabschieden. Zum Beispiel von Prince, David Bowie und George Michael, um nur einige zu nennen. George Michael ist übrigens an einem Yin Metall – Schlange Tag gestorben. Seine schlechtesten Elemente sind 1. Metall und 2. Feuer. Das Jahr 2016 war auch noch Metall und Feuer. Nichts geschieht ohne eine dahinterliegende Kraft. Darum gibt es auch keine Zufälle. Alles entwickelt sich nach vorgegebenen Mustern. Werden und Vergehen sind natürliche Prozesse, die ständig ablaufen.

Wenn wir schon bei den Stars sind, hier noch ein Hinweis auf ein paar berühmte Leute, die im Jahr des Hasen geboren sind. Alle im Jahr des Hasen Geborene sollten in diesem Jahr keine grossen Sprünge wagen, weil sie im Jahr des Hahn keine Unterstützung haben. Dazu gehören Cameron Diaz oder auch Brad Pitt. Die scheinbar unverwüstliche Tina Turner hat zwei Hasen in ihrer Geburts-Konstellation. Einmal im Jahr und einmal im Tag. Wir können davon ausgehen, dass auch sie im Jahr des Hahns mit grösseren Turbulenzen rechnen muss. Vor allem auch darum, weil Feuer und Metall ihre schlechtesten Elemente sind, die im Jahr 2017 herrschen. Es ist also nicht sehr viel Unterstützung da.

Der Zyklus der Energien in der Chinesischen Astrologie dreht sich in einem Kreis von 60 Jahren. Im Jahr 1957, als die letzte Konstellation dieser Art geherrscht hat, eskalierte der Vietnam Krieg, der die ganze Welt in Atem hielt. Vor 120 Jahren, also 1897 wurde China von Russland und anderen europäischen Staaten angegriffen, was schliesslich zum Fall der letzten Kaiser-Dynastie geführt hat. Diese Energie ist also nötig, damit Machtstrukturen zerstört werden, um einem neuen Bewusstsein Platz zu machen. Die Konstellation Yin Feuer Hahn ist aber auch eine Konstellation, die für akademischen Durchbruch steht. In Russland wurde die Sputnik Rakete ins All geschossen und Amerika schickte den ersten Satelliten „Explorer 1“ in die Umlaufbahn der Erde. Gordon Gould erfand 1957 das Laserlicht. Die Firma Bayer entwickelte den Welterfolg Aspirin und zum ersten Mal wurde von Physikern das Elektron nachgewiesen.

Da Yin Feuer – Hahn Jahre akademische Qualitäten haben, stehen Kinder, die in diesem Jahr geboren werden, unter einem ganz besonders günstigen Stern. Sie sind intelligent und haben eine grosse Affinität zu Wissenschaft und lebenslangem Lernen. Das sind die besten Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Leben.

Wie verhält sich das Geldsystem im Jahr des Yin Feuer Hahn?

Der Hahn ist Metall Element und Geld wird dem Metall zugeordnet. Das Feuer Element ist im Frühjahr durch das Holz Element sehr stark, weil es das Element Holz braucht, wenn das Feuer brennen will. Das Feuer ist also sehr stark. Das bleibt auch so bis zum Sommer und treibt die Börse (Metall) in die Höhe. Viel „Heisse Luft“, die da produziert wird, welche das Metall zum schmelzen bringt. Wenn Yin Feuer das Metall schmilzt, entsteht Wohlstand. Darum sind chinesische Restaurants in den Farben Rot und Gold ausgestattet. Sobald die Unterstützung von Holz und Feuer im August abnehmen wird, steht einem Finanzcrash nichts mehr  im Weg.

Das schönste an der Chinesischen Energielehre ist die Möglichkeit, auf sein Schicksal Einfluss nehmen zu können. Einerseits, indem wir ganz bewusst unsere Aktivitäten anhand der Energien planen. Andererseits, weil wir aus dem eigenen Umfeld durch Feng Shui Massnahmen zusätzlich Unterstützung  bekommen können. Es gibt immer wieder Leute die sagen, dass es schlicht dumm sei, bei der Planung seiner Aktivitäten auf den günstigen Zeitpunkt zu achten. Bereits mit einem geringen Verständnis für die Abläufe in der Natur können wir erkennen, dass wir uns im Grunde ständig an die Vorgaben der Zeitenergie halten. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen: Stellen Sie sich einfach mal vor was passieren würde, wenn ein Bauer den Samen in die gefrorene Wintererde säen würde? Würde er diesen Zeitpunkt wählen, weil er nicht an die Zeitqualität glaubt, müsste er mit einen Ernteausfall rechnen. Nur weil wir diese Zusammenhänge aufgrund der Unkenntnis nicht mehr kennen, heisst es nicht, dass sie nicht existieren. Der erfahrene Taoistische Astrologieberater kann aufgrund der Geburtsenergien berechnen, welche Phasen im Leben für welche Zwecke am besten unterstützt werden. Der Feng Shui Berater wird zusätzlich in Ihrem Umfeld die Bereiche lokalisieren, die für diese Tätigkeiten besonders geeignet sind.

Die Feng Shui Schule Schweiz (FSS) bietet Ausbildungen zum Diplomierten Taoistischen Astrologieberater (TCAB/FSS).

Immer wieder hören wir Menschen jammern, wenn sie erfahren, dass sie in diesem Jahr weniger Unterstützung bekommen. Das Leben ist ein Lernpfad, den wir gehen müssen und auch gehen wollen. Schwierigkeiten, die uns begegnen, können uns weiterbringen und wachsen lassen. Das ist ein positiver Aspekt, den es entsprechend zu würdigen gilt. Trotzdem sind wir der Meinung, dass man auch wachsen und sich entwickeln kann, ohne ständig den Kopf einzurennen. Darum kann Ihnen ein Chinesischer Astrologe helfen, Ihre Lernschritte zu planen. Es ist eine Blockade, wenn man meint, man müsse zuerst eine schwere Krankheit erfahren oder einen Konkurs erleben, um Erfahrungen des Wachstums machen zu können. Wenn es Gegenwind gibt, setze ich meine Segel anders, als wenn ein starker Rückenwind in die Segel bläst. Diesen Moment gilt es zu erwischen. Wer den Zeitpunkt verpasst, hat die Chance ungenutzt verstreichen lassen und muss dann mühsam aufkreuzen, wenn Gegenwind aufkommt oder Flaute herrscht.

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2017/01/29/chinesische-astrologie-im-jahr-des-hahn/
LinkedIn20
Instagram0
Xing
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben