Home > Chinesische Astrologie > Chinesische Astrologie zur US-Präsidentenwahl: Trump vs. Clinton

Chinesische Astrologie zur US-Präsidentenwahl: Trump vs. Clinton

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2016/11/09/chinesische-astrologie-zur-us-praesidentenwahl-trump-vs-clinton/
LinkedIn20
Instagram0
Xing

Trump gewinnt – trotz allen Vorhersagen! Wo ist der Lichtblick dahinter?

Bis am Wahltag waren sich alle einig: Clinton liegt vorne und Trump verliert. Auch wir konnten uns kaum vorstellen, dass der Business-Cowboy seine Trümpfe noch ausspielen kann. Aus der Sicht der Taoistischen Astrologie hatte Trump die besseren Karten. Was hat es aus ganzheitlicher Sicht zu bedeuten, dass wir uns mit diesem Resultat abfinden müssen?

Das Telefon läuft heiss am Morgen, nachdem das Wahlergebnis bekannt war. Der Grund liegt darin, dass ich im 145. Neumondbrief, vom 1.  Oktober 2016 angekündigt hatte, dass Trump gewinnen wird, insofern meine Berechnungen der Taoistischen Astrologie stimmen.

Trump zeigt, wo diese Gesellschaft eine umfassende Erneuerung bedarf.

Trump zeigt, wo diese Gesellschaft eine umfassende Erneuerung bedarf.

Hier ein Auszug aus dem Neumondbrief:
„…Aufgrund dieser Analysen kann man sagen, dass Trump alle Trümpfe in der Hand hält. Das wird auch der Grund sein, warum er überhaupt soweit gekommen ist. Die Wahl ist am 8. November. Das ist ein Tag nach Beginn des Schweinemonats. Der 8. November ist ein Pferdetag. Perfekt für Trump, schlecht für Hillary. Sie hat nicht die beste Phase in ihrem Leben erwischt, um diesen bedeutenden Job zu ergattern.

Ob die astrologische Unterstützung für Trump reicht, um sich durchzusetzen, kann man nicht abschliessend vorhersagen. Mich würde es aufgrund seiner Daten nicht wundern, wenn er gewinnt. Müsste ich wetten, würde ich auf Trump setzen. – Zwar nicht gerade Haus und Hof, aber ein Nachtessen würde ich wagen zu investieren. ;-)…“

Wer den ganzen Brief gerne lesen möchte, findet hier das PDF:
Neumondbrief Nr. 145, 09/2016 vom 1. Oktober 2016

Die Wahl von Donald Trump aus ganzheitlicher Sicht

Trump ist gewählt und die Wähler haben damit zum Ausdruck gebracht, wie sie in den nächsten 4 Jahren regiert werden wollen. Ist da wirklich so katastrophal? Aus meiner Perspektive nicht! Hier meine Erklärung dazu: Als erstes möchte ich klarstellen, dass auch ich Donald Trump nicht als Präsident wählen würde. Der Grund ist einfach: Weil er eine narzistische Persönlichkeit ist und sein Verhalten dieser wichtigen Funktion nicht gerecht wird.

Aus einer ganzheitlichen Perspektive betrachtet muss man zugeben, dass wir zum ersten Mal erkennen können, wie eine Mehrheit der Bevölkerung tickt. Trump hat sich an nichts gehalten, was man mit „Political Correctness“ definieren würde. Er ist das ungeschminkte Abbild einer Mehrheit der Bevölkerung. Durch diese fatale Situation können wir uns endlich mit der Wahrheit auseinandersetzen. Das scheinheilige Getue, unterdrückt wahre Entwicklung.

Krankheit zeigt sich mit Symptomen

Wenn jemand in seinem Leben mit Problemen konfrontiert ist, hilft es, wenn man der Realität in die Augen schaut. Unterdrückt man die Symptome, zeigen sie sich auf einer anderen Ebene. Die Lösung besteht darin, ja zu sagen, zu dem was ist. Aus spiritueller Sicht hat Trump eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Er ist der Spiegel der Wahrheit. Diese Wahrheit muss an die Oberfläche kommen, damit wir uns damit auseinandersetzen können. Entwicklung findet nur dort statt, wo man hinschaut und unter Umständen den Finger in die Wunden legt. Jetzt bricht eine grosse Eiterblase auf, die schon längst fällig war. Heilung findet statt, wenn man alles, was ist als gleichwertig akzeptiert. Auf der menschlichen Ebene, muss man das nicht gut finden. Aber aus einer höheren Ebene betrachtet, wird aus der Krise eine Chance, so wie es die Taoistische Kaligraphie sehr schön aufzeigt. Nichts ist gut und nichts ist schlecht! Es braucht beide Pole, damit Entwicklung stattfinden kann.

Wir brauchen ein neues Weltbild auf dem unsere Gesellschaft basiert. Das Kreislaufdenken der Chinesen ist der dringend benötigte Ansatz.

Wir brauchen ein neues Weltbild auf dem unsere Gesellschaft basiert. Das Kreislaufdenken der Chinesen ist der dringend benötigte Ansatz.

Donald Trump hilft zu Erkennen, was ist

Durch die Wahl von Trump wird die Menschheit gezwungen über ihre Werte nachzudenken. Durch die Mehrheit in der Regierung wird er freie Hand haben, die Werte der Menschen, die ihn gewählt haben durchzusetzen. Die Erfahrungen, die sich für die Menschheit daraus ergeben, werden schmerzhaft – aber dafür heilsam sein. Wer sich vorstellen kann, dass diese Menschheit in ihrem Bewusstsein auf eine neue Ebene gebracht werden sollte, der kommt nicht darum herum, sich mit diesen Themen auseinander zu setzen.

Menschlichkeit statt Gier und Macht

Nur wenn wir ein Vorbild für Gier und Macht haben, können wir erkennen, dass wir alle liebende Wesen sind. Darum ist es jetzt ganz wichtig, sehr bewusst und mit Vertrauen die Entscheidungen zu treffen. Jeder kann bei sich anfangen, diese Werte in sein Leben zu integrieren und in Liebe und Respekt gegenüber allen fühlenden Wesen zu handeln. Dann wird sich aus dieser vermeintlichen Katastrophe Heilung für die Menschheit und die Erde entwickeln. Ob es gelingt hängt davon ab, wie viele sich dessen bewusst sind und danach handeln.

Taoistische Astrologie als Hilfe zur Erkenntnis

Wer gerne dieses Weltbild besser integrieren möchte, lässt sich in der Taoistischen Astrologie ausbilden. Start des nächsten Lehrgangs ist am 6. Februar 2017

Nichwähler-Statement von Wendelin Niederberger
Im Jahr 2016 hat sich Wendelin Niederberger offen dazu geäussert, an keinen Wahlen teilzunehmen. Der Sturm der Entrüstung war gross. Heute zeigt sich, dass diese Haltung richtig ist. Wer aus ganzheitlicher Sicht wissen möchte, warum er diese Entscheidung getroffen hat, hier der Beitrag als PDF:
provokative-ansichten-eines-bekennenden-nichtwaehlers

Die Kommentare der Leserinnen und Leser dieses Beitrages interessieren mich. Schreibt bitte Eure Kommentare in die Kommentarspalten! Dankeschön!

 

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2016/11/09/chinesische-astrologie-zur-us-praesidentenwahl-trump-vs-clinton/
LinkedIn20
Instagram0
Xing
  1. Franz
    24. November 2016, 20:25 | #1

    Gleich zu Beginn, ich würde Trump auch nicht wählen.
    Es wird nicht der Weltuntergang sein, die Menschheit hat schon weitaus mehr ausgehalten. Vor allem wie Obama sagte, es regiert nicht 1 Mensch allein, sondern auch die USA ist lange noch eine Demokratie. Wenn man sich das Jahreshoroskop für Trump ansieht, er ist Zwilling, dann hat die Wahl nicht anders enden können. Zwillinge haben nächstes Jahr ihr absolutes Glücksjahr und das greift auch schon nach vorne. Clinton im Skorpion hatte da kleine Chance. Wer will kann das gerne auf…(……) nachlesen.
    Wie oben geschrieben, jede Krise bietet auch eine Chance und so sehe ich das auch!
    Leider bin ich im Februar schon sehr beschäftigt, aber das oben genannte Seminar klingt sehr vielversprechend!
    Ich hoffe es gibt einen newsletter, in den ich mich eintragen kann!
    Danke für den Beitrag!
    Franz

  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben