Home > Feng Shui Tipps > Feng Shui Tipp – August 2016: Existenz der Geistigen Welt nachgewiesen

Feng Shui Tipp – August 2016: Existenz der Geistigen Welt nachgewiesen

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2016/08/01/feng-shui-tipp-august-2016-existenz-der-geistigen-welt-nachgewiesen/
LinkedIn0
Instagram0
Xing

Prof. Dr. Eckhart Kruse beweist mit wissenschaftlichen Methoden, dass es den Tod nicht gibt

Was ist nach dem Tod? Diese Frage beschäftigt nicht nur Religionen, sondern immer mehr Menschen. Immer weniger glauben daran, dass es nach dem Ablegen des Körpers vorbei ist. Mit dem Verfahren der Audiosignalverarbeitung öffnet die Wissenschaft die Türe zur Medialität.

Kann man der menschlichen Sinneswahrnehumg immer trauen? Nicht unbedingt! Es gibt viele Gründe, der eigenen Wahrnehmung zu misstrauen. Deshalb arbeiten Wissenschaftler mit Messmethoden, die nicht in Frage gestellt werden können. Wenn ein Medium behauptet, dass es möglich ist, durch seine Person Stimmen aus dem Jenseits erklingen zu lassen, ist kritisches Hinterfragen gerechtfertigt. Es könnte genau so gut ein Trick sein. Jemand der es genau wissen wollte, ist der Professor für Angewandte Informatik an der Dualen Hochschule Baden-Würtenberg, Prof. Dr. Eckhart Kruse.

Mit einer speziell progarmmierten Software macht Prof. Dr. Kruse die Standorte der Stimmen sichtbar. Die blauen tiefer gelegenen Punkte stammen übrigens von einem Kind.

Mit einer speziell progarmmierten Software macht Prof. Dr. Kruse die Standorte der Stimmen sichtbar. Die blauen tiefer gelegenen Punkte stammen übrigens von einem Kind.

Stimmen mit Farbpunkten lokalisiert

Es geschah auf Einladung von Lucius Werthmüller vom Psi-Verein Basel. Er lud eine Gruppe von Menschen ein, an einer spirituellen Sitzung mit dem Medium Warren Caylor teilzunehmen. Dr. Eckhart Kruse installierte eine aus vier Mikrofonen betehende Audioanlage, welche die Stimmen aus der Geistigen Welt aufnehmen sollte. Mit dem eigens dafür programmierten Software konnte Kruse die Laufzeitunterschiede des Schallsignals zu den verschiedenen Mikrofonen ermitteln und dabei die jeweilige Position der Klangquelle berechnen. Diese Daten wurden mittels 3D-Animationen punktgenau im Raum dargestellt. Im Bild dargestellt finden Sie die Standorte der Stimmen. Die Punkte zeigen, dass sich die Stimmen im Raum befanden, obwohl das Medium hinter dem Vorhang an den Stuhl gefesselt war. Zusätzlich war sein Mund zugeklebt. Er hatte also keine Möglichkeit, weder selber zu reden noch seinen Platz zu verlassen.

Kann man Stimmen vortäuschen?

Trotzdem dass das Medium keine Möglichkeit hatte, selber zu reden, wurden die Stimmen anhand forensischen Methoden untersucht. Es wäre möglich, dass die Stimmen einfach nachgestellt wurden, obwohl der Mund geknebelt war. In der Kriminalistik verwendet man Methoden, um Stimmen eindeutig einer Person zuordnen zu können. Auch hier zeigt sich, dass die Stimme des Mediums und die Stimmen der Geistwesen deutlich unterschiedliche Stimmprofile aufweisen und zwar in den Bereichen, die sich der willentlichen Steuerung entziehen. Prof. Kruse liess mit diesem System, Stimmen von einem professionellen Sprecher aufnehmen. Obwohl der Sprecher sehr gekonnt und gezielt mit seiner Stimme arbeitet, wurde klar erkennbar gemacht, dass es sich dabei um ein und die selbe Person handelt.

Wer mehr über Prof. Dr. Eckhart Kruse wissen möchte, findet hier einen Beitrag: Die Begegnung von Wissenschaft und Spiritualität

Wer den ganzen wissenschaftlichen Nachweis lesen möchte, findet hier das PDF: Psi_Info_audio_seance_eckhard_kruse

Was hat Medialität mit Feng Shui zu tun? Diese Frage wird uns immer wieder gestellt. Die einzig wirklich wichtige Aufgabe von Feng Shui ist es, ein Umfeld zu schaffen, in dem sich die beiden Welten verbinden können. Die materielle Welt in der wir leben braucht die geistige Welt und umgekehrt. Das Glück im Leben kann nur durch diese Verbindung erfahren werden. Deshalb ist es wichtiger denn je, dass die Existenz der geistigen Welt in unserer Gesellschaft als Tatsache etabliert wird. Herzlichen Dank an Prof. Dr. Eckhart Kruse für diesen Beitrag.

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 143 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom August 2016:

Neumondbrief Nr. 143, 07:2016

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete: „Bist du auch immer noch im alten Glaubensmuster gefangen, dass sich auf dieser Welt irgendetwas ereignet, das keinen Sinn macht?“

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Mélanie Laurent und dem Aktivist Cyril Dion.

Die beiden Franzosen haben in der Zeitschrift „Nature“ eine Studie gelesen, die den Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt. Geschockt von dieser Studie, wollten Sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Sie besuchten weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Ihre Erkenntnisse haben Sie mit dem Film „Tomorrow“ einem Millionenpublikum näher gebracht. Hier der Link zum Trailer: Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen!

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

 

 

 

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2016/08/01/feng-shui-tipp-august-2016-existenz-der-geistigen-welt-nachgewiesen/
LinkedIn0
Instagram0
Xing
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*