Feng Shui Tipp – Juli 2016: Boxspringbetten und Gesundheit

2. Juli 2016 Keine Kommentare

Halten Boxspringbetten was sie versprechen?

Sie sind der letzte Schrei im Bettengeschäft. Jeder will ein solches Bett haben. Anbieter gibt es Zuhauf. Doch was gibt es aus ganzheitlicher Sicht zu diesen Betten zu sagen und was wären empfehlenswerte Alternativen?

„Wie man sich bettet so liegt man“, sagt ein altes Sprichwort. Was hat es mit diesem Sprichwort auf sich? Gesunder Schlaf sorgt für Lebensqualität. Wer schon einmal an Schlafstörungen gelitten hat, kann ein Lied davon singen. Nichts schwächt das Wohlbefinden stärker, als durchwühlte Kissen und Decken. Wenn die Nacht nicht enden will und der Wecker droht, genau dann, wenn man endlich einschlafen könnte. Es gibt Phasen im Leben, da ist es schwierig tiefen erholsamen Schlaf zu finden. Wenn Sorgen und Nöte den Geist zermartern, ist an Schlaf kaum zu denken. Zum Glück weiss man dann wenigstens, was die Ursache ist. Aber was ist, wenn der Schlaf nicht kommt und man keine Ahnung hat, woran es liegt?

Ein Boxspringbett ist in der Regel mit Metallfedern ausgestattet. Dadurch besteht die Gefahr von Strahlenbelastung durch die Metallteile.

Ein Boxspringbett ist in der Regel mit Metallfedern ausgestattet. Dadurch besteht die Gefahr von Strahlenbelastung durch die Metallteile im Inneren. Die Spiralen wirken wie Pfeile auf das Körpersystem.

Vom Boxspringbett zum Krankenbett!

Gewiefte Werber machen sich diesen Umstand zu nutze und versprechen hoch und heilig, dass ein ganz bestimmtes Bettsystem Abhilfe leisten kann. Momentan ist das herrschaftliche Boxspring-System in aller Munde. Box-Spring, zu deutsch „Taschen-Feder“, ist nichts anderes als eine Federkern-Matratze, von der wir dachten, dass es mittlerweile jedem klar ist, dass diese für Betten nicht mehr in Frage kommen. Was sind die Gründe? Ganz einfach: Weil ein Bett in der heutigen Zeit metallfrei sein muss! Und warum? Weil sich die Welt seit der Erfindung dieses Bettsystem vollkommen geändert hat. Federkern-Matratzen wurden vor über 100 Jahren in Kanada von James Marshall erfunden. Er wollte mit dieser Idee dem damals üblichen Schädlingsbefall vorbeugen. Das von Hand gefertigte Box-Spring-Bett bot einen deutlich höheren Komfort und höhere hygienische Bedingungen.

Sprungfedern sind Elektrosmog-Verstärker

Damals wusste man noch nichts über Elektrosmog. Es gab noch keine Strahlungsfelder wie heute. Das Bettsystem mit den Federn überzeugte und wer es sich leisten konnte, wurde stolzer Besitzer eines dieser grossen, sauberen, edlen Betten. Der Siegeszug war nicht mehr aufzuhalten. Hotels, die etwas auf sich hielten, statteten ihre Zimmer mit diesen hohen, fürstlichen Betten aus. Wer einmal in einem solchen Bett geschlafen hat, wollte es auch Zuhause geniessen. Mit zunehmender Elektrifizierung gerieten diese Betten immer mehr in Verruf, weil die Metallfedern wie Antennen den Organismus stören.

Die Federn des Box-Spring-Bett-System wirken wie eine Helix-Antenne und stören das sensible Pizo-Elektrische-System des Menschen

Die Federn des Box-Spring-Bett-System wirken wie eine Helix-Antenne und stören das sensible Pizo-Elektrische-System des Menschen

Das Körpersystem basiert auf elektrischer Wechselwirkung

Damit wir die Wirkung dieser Metallfedern verstehen, müssen wir wissen, dass alle lebenden Organismen durch subtile elektrische Impulse gesteuert werden. Wir alle wissen, dass die Leitfähigkeit der Elektrizität durch das Salz im Körper sichergestellt wird. Würde man einem Menschen das Salz entziehen, hätte dies den unmittelbaren Tod zur Folge. Die „Elektrolyse“ kommt zum Erliegen und die lebenserhaltenden Prozess würden sofort eingestellt. Würde man den ständig fliessenden Strom in unserem Körper kanalisieren können, wäre es möglich eine 1oo Watt Birne zum Leuchten zu bringen. Die Metallfedern im Box-Spring-Bett koppeln sich induktiv an den elektrischen Feldern der Umgebung an und verstärken diese Strahlen, wie bei einer Helixantenne. Da wir uns in der Regel während der Nacht über 8 bis 10 Stunden am gleichen Standort im Bett aufhalten, ist es nur eine Frage der Zeit, bis diese Störungen zu gesundheitlichen Beschwerden führen.

Bettsystem ohne Metallteile

Durch cleveres Marketing und unter Ausnutzung von Angst kann man den Menschen alles verkaufen. Es ist erstaunlich, dass dieses schon fast vergessene Box-Spring-Bett eine Neuauflage erlebt. Dabei gibt es doch bereits mehr als genug Bett-Systeme, die genau so herrschaftlich und edel daher kommen, aber auf Metallteile vollkommen verzichten. Das beste Bettsystem ist nach wie vor das Trinatura-Bettsystem. Toni Bucher, der Entwickler dieses Systems, war ein Luzerner Holzbau-Unternehmer, der sich auch als Heilkundiger einen Namen geschaffen hat. Sein Sohn Reto führt das Unternehmen weiter und vertreibt diese Betten weltweit. Bei diesem patentierten System geht es nicht um den Bettrahmen an sich, sondern um den Inhalt. Dieser kann in jedes beliebige Bett eingebaut werden. Man kann es drehen und wenden wie man will – in der heutigen Zeit ist es absolut unverständlich, dass es noch Menschen gibt, die Matratzen mit Metallinhalt ohne schlechtes Gewissen verkaufen. Dazu braucht es nun wirklich keine weiteren wissenschaftlichen Beweise. Genau das gleiche gilt auch für die unsäglichen Wasserbetten, die es erstaunlicherweise nach wir vor auf dem Markt gibt

Lesen Sie dazu auch den Fachartikel „Manifest gegen das Wasserbett“

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 142 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom Juli 2016:

Neumondbrief Nr 142, 06_2016

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete: „Tust du in deinem Leben das, was du wirklich tun möchtest, und wenn „nein“, warum nicht?“

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an: Kristín Ólafsdóttir and Hrund Gunnsteinsdóttir. Die beiden aus Island stammenden Frauen haben einen faszinierenden Film über Intuition gedreht. „InnSaei“, heisst der Streifen, was einerseits „Intuition“ aber auch „Das Meer in uns“ bedeutet. Hier der Link zum Trailer: Die Kraft der Intuition

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Patient-Europa-von-Dr.-Ruediger-Dahlke3

Das_Maerchen_von_der_boesen_sonne