Feng Shui Tipp – Dezember 2015: Feng Shui im Taoistischen Gesichter-Lesen

15. November 2015 Keine Kommentare

Gibt es ein „Feng Shui“ für das Gesicht?

Feng Shui hat sich in den letzten Jahren immer mehr verbreitet. Immer mehr Menschen nutzen dieses Werkzeug, um mehr Unterstützung aus ihrem Umfeld zu generieren. Wendelin Niederberger hat auf der Grundlage der chinesischen Medizin, das Gesicht der Menschen in fünf Grundtypen eingeteilt. Daraus lassen sich die Persönlichkeit, die Potenziale, Fähigkeiten und Talente jedes Einzelnen ableiten.

Jeder Mensch ist einzigartig. Darum gibt es auch keine zwei gleichen Gesichter auf dieser Welt. Das ist allgemein bekannt. Das klassische Kreislaufweltbild der Chinesen hat die Erscheinungen in dieser Welt in erklärbare Muster eingeordnet. Die Traditionelle Chinesische Medizin spricht von den fünf Wandlungsphasen, die das Zusammenspiel der Organe beschreiben. Diese Muster gelten jedoch nicht nur in der Medizin, sondern in allen Bereichen des Lebens.

Im klassischen Kreislaufdenken der Chinesen zeigt sich die Natur in analogen Mustern. Hier eine Darstellung aus dem Buch "Taoistisches Gesichter-Lesen" von Wendelin Niederberger

Im klassischen Kreislaufdenken der Chinesen zeigt sich die Natur in analogen Mustern. Hier eine Darstellung dieser Prinzipien aus dem Buch „Taoistisches Gesichter-Lesen“ von Wendelin Niederberger

Das klassische Kreislaufmodell der Chinesen

Die Grundlage des klassischen Kreislaufmodells der Chinesen bildet das Polaritätsgesetz. Menschen können die Erscheinungen nur deswegen erkennen, weil sich alles was existiert in Polaritäten zeigt: Licht können wir nur erkennen, weil es Dunkelheit gibt. Das wird in den Prinzipien von Yin und Yang, männlich und weiblich, geregelt. Innerhalb dieser Polarität gibt es weitere Unterteilungen, die mit den fünf Wandlungsphasen beschrieben werden. Diese sind Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser.

Das Gesicht formt sich aus dem Bewusstsein

Da die Welt mit ihren Erscheinungen in diese Muster eingeordnet werden kann, zeigt sich hinter dem Ausdruck des Gesichts eine entsprechende Persönlichkeit. Die Merkmale des Gesichts, wie Augen, Ohren, Nase oder Mund formen sich aufgrund der geistigen, inneren Wesenszüge eines Menschen. Somit ist es möglich, durch die Formen im Gesicht, die dahinter liegenden Fähigkeiten, Talente und Verhaltensweisen zu beschreiben. Die Persönlichkeit eines Menschen mit einem breiten Kinn ist anders, als die Persönlichkeit eines Menschen mit einem schmalen Kinn. Wachsen starke Augenbrauen, verhält sich dieser Mensch in gewissen Situationen impulsiver als jemand mit dünnen Augenbrauen.

Muster lesen und Talente erkennen

Im Taoistischen Gesichter-Lesen geht es darum, das wahre Wesen einer Persönlichkeit zu erkennen. Viele Menschen leben nicht ihr wahres Potenzial und sind deswegen oft unglücklich. Sie können ihre Talente nicht nutzen, weil sie diese nicht kennen. Das Taoistische Gesichter-Lesen bildet das Alphabet für die innere Sprache der Seele. Wer sein wahres Wesen erkennen kann, bringt seine Fähigkeiten zum Ausdruck und erfährt dadurch die innere Erfüllung, im Beruf, im Alltag, in Beziehungen und auch in der Familie.

Das neue Buch "Taoistisches Gesichter-Lesen" zeigt Ihnen den Weg, Ihre wahren inneren Talente zu erkennen und diese in den Alltag zu integrieren.

Das neue Buch „Taoistisches Gesichter-Lesen“ zeigt Ihnen den Weg, Ihre wahren inneren Talente zu erkennen und diese in den Alltag zu integrieren.

Ratgeber mit über 100 Zeichnungen und Tabellen

Das neue Buch von Wendelin Niederberger trägt den Untertitel „Mit Liebe und Respekt den Menschen begegnen.“ Es zeigt damit auf, dass wir alle als Individuen in diese Welt gekommen sind, um unsere Fähigkeiten der Menschheit zur Verfügung zu stellen. Lebt man seine Potenziale nicht, ist die Gefahr gross, in einer Sackgasse zu landen. So wie man mit der Wissenschaft Feng Shui das Umfeld für mehr Unterstützung im Alltag anwenden kann, so kann das Gesicht Hinweise liefern, welche Talente und Persönlichkeits-Merkmale brach liegen. Das Buch mit insgesamt 176 Seiten, ist ein idealer Ratgeber für alle Menschen, die mit Menschen zu tun haben. Für Eltern, Lehrer, Coaches, Therapeuten, Berater und Führungskräfte. Es ist aber auch eine grosse Hilfe, um sich selber besser kennenlernen zu können.

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich (Fr. 38.-) oder im Shop der Feng Shui Schule Schweiz: Taoistisches Gesichter-Lesen

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 135 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz FSS. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der aktuellen Ausgabe vom Dezember 2015:

Dein Neumondbrief Nr. 135, 10-2015

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete: „Kannst du dir vorstellen, wie sich Geburtswehen anfühlen?“

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an:
Daniel Häni, ist Mitinitiator zur Abstimmung für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Er ist Mitautor des 2015 erschienenen Buches: Was fehlt, wenn alles da ist? Am 15. Treffpunkt Erfolg ist Daniel Häni in Egerkingen den Zuhörerinnen und Zuhörern Red und Antwort gestanden. Herzlichen Dank für das grosse Engagement und den Einsatz für ein neues Menschenbild.

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Jeden Monat neu:
„Notizen zum Neumond“
Ihr Gratis-Abo jetzt bestellen…