Home > Feng Shui Tipps > Feng Shui Tipp – März 2014: Garten Feng Shui

Feng Shui Tipp – März 2014: Garten Feng Shui

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2014/03/07/feng-shui-tipp-maerz-2014/
LinkedIn0
Instagram0
Xing

Giardina – die beste Gartenmesse Europas wird in diesem Jahr noch attraktiver

Jedes Jahr lockt die Gartenmesse „Giardina“ Tausende Besucher nach Zürich. Lesen Sie hier, warum Sie sich diese Outdoor-Show gönnen sollten, auch wenn Sie keinen eigenen Garten Ihr eigen nennen können.

Feng Shui im Garten war an der Züricher Outdoor-Show in früheren Jahren ein gern gesehenes Thema. In den letzten Jahren hat sich der Trend in eine andere Richtung entwickelt. Gärten mit dem Anspruch an Harmonie sieht man kaum mehr. Das heisst aber nicht, dass es keine Thema mehr ist. Immer mehr Menschen haben erkannt, dass Feng Shui bei der Gartengestaltung wertvolle Grundlagen liefern kann, die das Wohlgefühl steigert.

Gärten, die nach den Gesetzmässigkeiten von Feng Shui gestaltet sind, erzeugen eine ganz besondere Kraft Kein Platz ist zu klein, um ein Kraftort zu sein.

Gärten, die nach den Gesetzmässigkeiten von Feng Shui gestaltet sind, erzeugen eine ganz besondere Kraft Kein Platz ist zu klein, um ein Kraftort zu sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaum eine Gartenmesse liefert so viele beeindruckenden Inspirationen auf so kleinem Raum, wie die Giardina in Zürich. Den Aufwand, den die Gartenbauer betreiben ist gigantisch und wird von der grossen Anzahl Besucher auch honoriert.

Oase der Inspirationen

In diesem Jahr warten mehr als 30 Sonderpräsentationen auf die erwartungsvollen Besucher. Sinnlichkeit und Wohlgefühl steht bei den Menschen im privaten Aussenraum hoch im Kurs. Der Garten, der Balkon oder die Terrasse wird zum Wohnzimmer und Erholungsraum in der freien Natur.

Design oder Kraftplatz? – oder beides?

Immer mehr Menschen spüren intuitiv, dass ein Garten mehr ist als ein Ort des schönen Designs sein kann. Vor allem in Asien hat sich die Kultur des Gartens in die Richtung des „Heiligen Ortes“ entwickelt. Ein heiliger Ort, der die Kraft hat, Geist, Seele und Körper zu vereinen. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es als Grundlage die Gesetze der Harmonie. Diese kann man lernen und mit den Ansprüchen von Design verbinden.

Wenn auch Sie einen Kraftplatz in Ihrem Garten haben möchten, dann melden Sie sich für den Beratungs-Workshop „Mein Kraftplatz Garten“ der Feng Shui Schule Schweiz an. An diesem 2-Tages-Kurs erstellen Sie ein fixfertiges Konzept für Ihren eigenen Garten. (Voraussetzung ist der Besuch des Feng Shui Beratungs-Workshop I für Haus und Wohnen)

Möchten Sie mehr wissen? Hier mehr erfahren:

Wie Sie aus Ihrem Garten einen Kraftplatz zaubern.

Dies ist ein Auszug aus dem neusten Neumondbrief Nr. 116 von Wendelin Niederberger, Leiter der Feng Shui Schule Schweiz. (Ganzheitliches Institut für persönliche Weiterentwicklung auf der Basis Taoistischer Weisheitslehren) Wenn Sie den ganzen Brief gerne lesen möchten, finden Sie hier das PDF der Aktuellen Ausgabe vom März 2014

Neumondbrief Nr. 116, 03_2014

Die Einstiegsfrage zu diesem Neumondbrief lautete:
Tust du genug, um in deinem eigenen Umfeld den Bewusstseinswandel auf dieser Erde zu unterstützen?

Das „Bravo des Monats“ in diesem Brief wurde verliehen an:
„Giardina“
Weil die Zürcher Gartenmesse, die schönste Inspirationsquelle für den Garten ist und immer wieder ein „WOW…“ auslöst.

Möchten Sie sicherstellen, dass Sie Ihren Brief Neumond für Neumond bei Ihnen im Maileingang finden? Hier bestellen Sie Ihr persönliches Gratis-Abo: Mein persönlicher Gratis-Neumondbrief

Jeden Monat neu:
„Notizen zum Neumond“
Ihr Gratis-Abo jetzt bestellen…
Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2014/03/07/feng-shui-tipp-maerz-2014/
LinkedIn0
Instagram0
Xing
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*