Home > Feng Shui Tipps > Feng Shui Tipp – Oktober 2012: Feng Shui im Schaufenster

Feng Shui Tipp – Oktober 2012: Feng Shui im Schaufenster

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2012/09/11/feng-shui-tipp-oktober-2012/
LinkedIn0
Instagram0
Xing

Business Feng Shui im Geschäft mit Laufkundschaft

Wenn es darum geht einen teuren Standort mit Laufkundschaft richtig zu nutzen, spielt der Eingang und das Schaufenster eine massgebliche Rolle. Wird der Kunde angezogen, dass die Türglocke klingelt oder entscheidet er sich schon vorher, dem Geschäft den Rücken zu kehren?

Passantenlagen sind teuer, – sehr teuer sogar! Der Kundenfluss ist an diese Lagen garantiert. Aber was nützt es, wenn die Kunden nicht ins Geschäft kommen? Damit sie das tun, braucht es ein einladendes Schaufenster. Man hat herausgefunden, dass die Entscheidung, ob man ein Geschäft betreten will oder nicht, zu mehr als 80% durch das Unterbewusstsein getroffen wird. Das geht in der Regel so schnell, dass der rationale Verstand meistens nicht einmal mitbekommt, was der Bauch schon längst entschieden hat. So gehen reihenweise potentielle Kunden verloren und der Umsatz sackt in den Keller, – trotz der vorteilhaften Lage.

Mit kinesiologischen Tests kann man nachweisen, dass ein Mensch auf diese Schaufensterpuppen mit Stress reagiert.

Bei der Gestaltung der Schaufenster läuft Feng Shui in seine Hochform auf. Gerade an diesen sensiblen Plätzen kann Feng Shui helfen, die Energie zu stärken. Stellt man in Schaufenster Puppen, mit abgeschnittenen Köpfen, dann ist das für den Betrachter immer negativ.

Natürlich ist man sich gewohnt geköpfte Puppen in den Schaufenstern anzuschauen. Man deswegen auch keinen Aufstand machen. Aber auf der unbewussten Ebene hat es eben doch eine Wirkung und zwar eine Negative.

Viel besser machen es diejenigen Ladenbesitzer, die sich bewusst sind, dass ein Mensch sein Ebenbild ohne Verstümmelungen anschauen möchte.

Jeder Mensch reagiert auf der unbewussten Ebene positiv, wenn die Schaufensterpuppen ohne verstümmelte Gliedmassen ausgestellt werden.

Klar ist es nicht entscheidend über Erfolg oder Misserfolg, ob die Puppen im Schaufenster Köpfe haben oder nicht. Aber erfolgreiche Unternehmer lassen keine Möglichkeit aus, um ihrem Geschäft mehr Kraft zu verleihen. So ist auch diese Massnahme ein weiteres Puzzleteil, das sich zu beachten lohnt.

Wenn Sie mehr über Business Feng Shui wissen möchten, dann lesen Sie auch das Interview mit einem Unternehmer, der schon vor mehr als 10 Jahren sein Geschäft nach Feng Shui Kriterien bauen lies. Ob es sich für ihn gelohnt hat und welche Erfahrungen der Inhaber des mit dem „Fitness-Studio des Jahres“ ausgezeichneten Kleinbetriebes gemacht hat, lesen Sie in diesem Beitrag.

http://www.feng-shui-schule.ch/pdf/fengshui_interview.pdf

Wenn Sie mehr Informationen über Feng Shui und Taoistische Weisheitslehren erfahren möchten, abonnieren Sie den monatlich erscheinenden Neumondbrief von Wendelin Niederberger. Jetzt gleich anklicken und abonnieren:

http://www.feng-shui-schule.ch/Newsletter.html

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2012/09/11/feng-shui-tipp-oktober-2012/
LinkedIn0
Instagram0
Xing
  1. Andrea Wobmann
    16. September 2012, 11:36 | #1

    Lieber Wendelin, mein Herz öffnet sich direkt wenn ich deinen Schaufenster Puppen Artikel lese…
    Die kopflosen Puppen kamen so vor 14 Jahren in modernen Geschäften in den Umlauf.. (Schrecklich dachte ich mir, was ist das denn???!!! Jeder Charakter wird genommen)
    Natürlich wollten meine Chefs dem Trend auch folgen, die Überlegung dabei war aber; dass nun kein Kopf mehr zum Stylen da war..Das heisst somit könnte jede Verkäuferin auch eine Puppe mit etwas Schulung anziehen und der teure Dekorateur fällt weg..
    Ich war schockiert über dieses Denken der Ladenbesitzer.Für uns ausgebildete Dekorateure ein Schlag in den Magen…Etwas Zeit verging; natürlich klappte diese Verschiebung der Styling Arbeit nicht so wie gedacht. Nach langem erkannten die Mächtigen, das ein ausgebildetes Styling darüber entscheidet, ob der Kunde Angezogen wird oder nicht…
    Ich war immer überzeugt davon, dass ein Kopf an einer Puppe extrem wichtig ist; mein Markenzeichen wurde es, dass ich den Kopf mit passendem Make up und trendigen Frisuren jedes mal dem neuen Mode-Trend anpasste..Diese Arbeit war extrem aufwändig. Dazu brauchte ich einige zusätzliche Schulungen für mein Personal. Aber das Schlussergebnis rundete ein gekonntes Schaufenster perfekt ab, indem alles miteinbezogen wurde..Eine Ausstellung soll eine Emotion auslösen, Freude an Mode, Schnitten und Farben..Der Kunde identifiziert sich mit der Puppe….Sagt nun alles….:-) Mich freuts natürlich dass ich meiner Wahrnehmung treu geblieben bin…

  1. 3. Juni 2016, 16:11 | #1

*