Home > Feng Shui Tipps > Feng Shui Tipp – Juli 2011

Feng Shui Tipp – Juli 2011

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2011/07/05/feng-shui-tipp-%e2%80%93-juli-2011/
LinkedIn0
Instagram0
Xing

Das innere Energiezentrum: So spaziert die Lebenskraft „Chi“ fast schon alleine in die Wohnung

Der Anordnung des Eingangs entscheidet darüber, ob genügend Energie in die Wohnung, das Haus oder das Geschäft gebracht wird. Ist der Eingang eng oder verstellt, führt dies zu Stockungen. Das Haus wird nicht genügend versorgt. Es fühlt sich an, wie wenn man eine starke Erkältung hat und dadurch nicht genügend Luft bekommt. Dies führt zu einem ständigen Mangeldenken der Bewohner.

Der Eingang eines Hauses entscheidet darüber, ob genügend Lebenskraft ins Haus fliessen kann. Hier ein perfektes Beispiel bei dem sogar die "Blume des Lebens" als Kraftpunkt in den Teppich eingewoben wurde.

Oft ist der Eingangsbereich auch zu düster, weil nicht genügend Licht angebracht wurde. Auch das ist schlecht, weil es negative Gefühle erzeugt. Der Eingangsbereich sollte immer hell und strahlend sein, damit die Bewohner positive, aktive Energie in das Haus bringen können.

Vor allem bei Geschäften mit Laufkundschaft ist der helle, offene und einladende Eingang entscheidend darüber, ob die Kunden in das Geschäft gezogen werden.

Der Eingang ist der „Mund“ des Hauses und hat darum eine sehr grosse Bedeutung. Es entsteht der erste Eindruck – und wie man weiss, gibt es keine zweite Chance einen ersten Eindruck zu machen.

Wer es besonders kraftvoll haben möchte, kann dem Eingang noch weiter verbessern, indem man in den Boden oder in den Teppich ein zentrierendes Kraftzeichen einbettet. Zum Beispiel das Symbol der Lebensblume, das schon von den Ägyptern als kraftvolles Heilzeichen verwendet wurde.

Wer wissen möchte, wo man einen solchen Teppich machen lassen kann, findet den Link gleich hier: http://www.kramis-teppich.ch/

Wer übrigens die Lebensblume, links im Bild, vor Ort anschauen möchte, kann dies sehr gerne tun. Der Teppich ziert den Eingang des Restaurants Bürgisweyerbad in Madiswil. Ein Ausflug lohnt sich auf alle Fälle. Aber Achtung: Obwohl das Restaurant mit dem schönsten Garten im Oberaargau eher abgelegen erscheint, ist es von Vorteil vorher zu reservieren. Hier der Link: http://www.buergisweyerbad.ch

Facebook0
Facebook
Google+0
Google+
http://www.feng-shui-schule.ch/blog/2011/07/05/feng-shui-tipp-%e2%80%93-juli-2011/
LinkedIn0
Instagram0
Xing
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

*