Sind alle Feng Shui Schulen seriös?

10. Februar 2011 Keine Kommentare

Worauf es bei der Auswahl eines Feng Shui Ausbildungsinstituts zu achten gilt

Das beste gleich vorneweg: Es wird kaum so sein, dass es Feng Shui Ausbildungstätten gibt, die bewusst unseriös arbeiten. Zumindest sind bis heute keine solchen Institute bekannt. Aber natürlich gibt es Unterschiede. – Sehr grosse sogar. Doch wie findet jemand, der sich für eine solche Ausbildung interessiert, die geeignete Schule?

Wer Wert auf eine fundierte Ausbildung legt, wählt eine Schule, bei der in kleinen Gruppen ausgebildet wird. Am einfachsten lernt man, wenn man die Theorie gleich in der Praxis anwenden kann.

Wer Wert auf eine fundierte Ausbildung legt, wählt eine Schule, bei der in kleinen Gruppen ausgebildet wird. Am einfachsten lernt man, wenn man die Theorie gleich in der Praxis anwenden kann.

Um sich für eine Feng Shui Schule entscheiden zu können, muss man zuerst herausfinden, was für einen selber wichtig ist. Möchte man lieber nur die Theorie lernen oder auch persönlich einen grossen Schritt weiterkommen? Wichtig ist auch, mit welchen persönlichen Weltbild man die Ausbildung hinterlegt. Wie ist meine Weltanschauung? Wer ein rein rational, westlich wissenschaftliches Weltbild verfolgt, sollte darauf achten, dass in der Ausschreibung keine eher östlich geprägten Beschreibungen vorkommen.

Eigenes Weltbild ist entscheidend

Das östliche Weltbild geht davon aus, dass es sowohl eine Materielle wie auch eine Geistige Welt gibt. Der Ursprung von Feng Shui besteht darin, diese beiden Welten durch die Feng Shui Massnahmen zu verbinden. Wer mit diesem Weltbild also nichts anfangen kann, entscheidet sich für eine Schule, die in den Beschreibungen das Wort „Klassisch“ verwendet oder „…auf den Westen angepasst.“ Wer von einer Weiterexistenz des Lebens nach dem irdischen Tod überzeugt ist und sich vorstellen kann, dass Feng Shui der Ursprung dieser Weltsicht ist, der sollte darauf achten, ein Institut zu wählen, bei dem dieser Aspekt das Fundament der Ausbildung darstellt.

Werden klassische Formeln ausgebildet?

Wie gut schafft es der Lehrer, auch kompliziertere Sachverhalte einfach und bildhaft darzustelle

Wie gut schafft es der Lehrer, auch kompliziertere Sachverhalte einfach und bildhaft darzustelle

Zu den klassischen Formeln gehören Ausbildungspunkte wie „Fliegende Sterne“, „Chinesische Astrologie“ oder „Wasserdrachen-Klassiker“. Stehen diese nicht im Ausbildungsprogramm, kann man davon ausgehen, dass nur auf der materiellen Ebene ausgebildet wird. Dazu gehören die Formen- und Farbenlehren, die zwar genau so wertvoll sind, aber irgendwann ihre Grenzen erreicht haben.

Mit bildhaftem Erleben einfacher lernen

Feng Shui sollte trotz der für den westlichen Geist manchmal etwas fremdartigen Aufbauweise so vermittelt werden können, dass die Inhalte leicht verständlich integriert und angewendet werden können. Mit dem Superlearning-Konzept wird die Ausbildungszeit massiv verkürzt und das Gelernte bleibt erwiesenermassen länger im Gedächtnis haften und dass es auch noch viel mehr Spass macht, ist ein angenehmer Nebeneffekt.

Gibt es kontinuierliche Weiterbildungsmöglichkeiten?

Worauf Interessierte bei der Auswahl schon am Anfang achten sollten ist die Möglichkeit, die Ausbildung immer weiter fortsetzen zu können. Es mag sein, dass man eine Ausbildung zum Feng Shui Berater absolvieren kann, aber dann geht es nicht mehr weiter. Achten Sie darauf, welche Angebote Sie auch nach der Grundausbildung noch weiter bringen können. Feng Shui ist sehr umfassend und man möchte doch vermeiden, wieder an einem neuen Ort von Vorne beginnen zu müssen. Achten Sie auch darauf, ob die Schule auch tatsächlich genügend Nachfrage hat. Es ist ärgerlich, wenn Kurse aufgrund mangelnder Belegung abgesagt werden müssen.

Achten Sie auf frei wählbare Module und meiden Sie langfristige Verpflichtungen

Da die Ausbildung zur Feng Shui Beraterin oder zum Feng Shui Berater immer einen persönlichen Entwicklungsweg auslöst, ist es wichtig darauf zu achten, einen kompetenten Lehrer zu wählen. Da es nicht einfach „nur“ um eine Vermittlung von Stoff geht, ist die Wahl entscheidend. Ein kompetenter Feng Shui Lehrer weiss, dass sich während der Ausbildung die Persönlichkeit der Schüler entwickelt und sich gewünschte Veränderungen ergeben können. Darum sollte ein solides Vertrauen vorhanden sein. Ist dies nicht gegeben, sollte man nach dem richtigen Lehrer Ausschau halten. Eine wirklich seriöse Feng Shui Schule bietet die Möglichkeit, Kurs um Kurs, frei wählbar, in seinem eigenen Tempo belegen zu können und verlangt keine Einschreibung über mehrere Monate oder sogar Jahre. Ist man nicht mehr überzeugt, sollte man jederzeit ohne Nachteile aufhören können. Aufgrund dessen empfiehlt es sich schon von Vornherein auf eine Ausbildung im Fernstudium zu verzichten.

Die Feng Shui Schule Schweiz organisiert immer wieder Abendveranstaltungen, an denen man sich unverbindlich über Feng Shui informieren kann. Weiter gibt es spezielle Abend-Workshops, um herauszufinden, ob Sie für diese Ausbildung geeignet wären und was Sie nachher in Ihrem Leben damit anfangen können . Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie an. Wir erklären Ihnen gerne, worauf Sie ganz persönlich achten sollten. Die Termine finden Sie hier:

http://www.feng-shui-schule.ch/Termine.html

Persönlicher Besuch bei Ihnen Zuhause durch den Lehrer

Ein weiteres wichtiges Argument hat sich in den letzten Jahren als sehr positiv herausgeschält. Beginnt jemand mit der Ausbildung, möchte er zuerst einmal wissen, wie sein eigenes Umfeld optimiert werden kann. Darum ist es unerlässlich, dass der Lehrer vor Ausbildungsbeginn das Umfeld des Schülers einer umfassenden Expertise unterzieht. Nur so kann der Auszubildende sicher sein, dass seine eigenen Massnahmen auch korrekt umgesetzt werden und die positive Wirkung erfahren werden kann.

Dein Feng Shui Neumondbrief Nr. 80 – Jetzt abonnieren

4. Februar 2011 Keine Kommentare

Persönlichkeits-Entwicklung mit Feng Shui: Hier erfahren Sie, warum Sie den Gratis-Internetbrief bestellen sollten

Lesen Sie hier, welche Themen im monatlichen Newsletter: +++Notizen zum Neumond+++ besprochen wurden und wie Sie sicherstellen können, ab sofort keine Ausgabe mehr zu verpassen:

Immer zum Neumond: Der Internetbrief mit wertvollen Tipps und Tricks für ein bewussteres Leben. Jetzt bestellen!

Immer zum Neumond: Der Internetbrief mit wertvollen Tipps und Tricks für ein bewussteres Leben. Jetzt bestellen!

  • Das Chinesische Neujahr:
    Was gibt es zum Jahr des Hasen zu sagen und wer wird im Jahr 2011 auf der Gewinnerseite stehen.
  • Die Entwicklungen auf der Welt fordern ein neues Bewusstsein:
    Warum die Bewusstseins-Universität von Edgar Mitchell, dem ehemaligen Apollo 14 Astronauten so wichtig ist.
  • Spiritualität im Geschäftsleben:
    Wie Sie es schaffen, mit weniger Aufwand mehr Erfolg zu erzielen.
  • Mit besserem „Timing“ mehr Erfolg:
    Möchten Sie wissen, welche Tag im Jahr 2011 als „Geldverlust-Tage“ in Ihrer Agenda rot angestrichen sein sollten?
  • Der Einfluss des Erdmagnetfeldes auf unser Bewusstsein:
    Interessiert es Sie zu erfahren, wie sich das Magnetfeld der Erde verändert und welche Auswirkung dies auf unser Bewusstsein hat?

    Jetzt hier anmelden:

  • Möchten Sie Monat für Monat noch mehr wertvolle Tipps erhalten? Abonnieren Sie hier Gratis Ihren persönlichen Neumondbrief “Notizen zum Neumond”.
  • Möchten Sie jeden neuen Blog-Eintrag immer sofort in Ihrem Mail-Eingang? Abonnieren Sie hier Ihren RSS-Feed. Wie das genau geht, erfahren Sie hier.

Happy Chinese New Year – Happy Tiger-Month

3. Februar 2011 1 Kommentar

Glück, Gesundheit, Erfolg und Wohlstand im Jahr des Hasen

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern des Feng Shui Erfolgs-Blogs ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

招財進寶 / 招财进宝, zhāo cái jìn bǎo „Herrufen von Reichtum und Bekommen von Schätzen“

招財進寶 / 招财进宝, zhāo cái jìn bǎo „Herrufen von Reichtum und Bekommen von Schätzen“

Möge Euch im Hasenjahr alles gelingen, was Ihr Euch wünscht. Nicht nur Wohlstand und gute Ereignisse, sondern auch Gesundheit und Lebensfreude.

Mit dem neuen Jahr möchten wir Euch immer zum Beginn eines neuen Monats im Jahreskreis die Taoistische Philosophie näher bringen. Wir sind jetzt also im ersten Monat des Jahres: Der Tiger-Monat

Immer mehr Menschen suchen nach dem Sinn des Lebens und nach innerer Erfüllung. Wir wünschen Euch die Erkenntnis, zu erkennen wie Ihr das finden könnt und die Kraft, die Veränderungen vorzunehmen, um all dies zu erreichen.

Tigermonat vom 3. Februar bis 4. März 2011

Tigermonat vom 4. Februar bis 5. März 2011

Innert 12 Jahren wird ein astrologischer Zyklus durch die Tierzeichen abgeschlossen. 12 Jahre erscheint auf den ersten Blick eine lange Zeit. In der Spanne des gesamten Lebens ist es nur ein kleiner Anteil. Nehmt Euch jedes Jahr etwas vor, das in 12 Jahren, dem Abschluss eines Zyklus Realität sein soll. Das nächste Jahr es Hasen wird also im Jahr 2023 sein, was noch weit weg erscheint. Und doch wird es sehr schnell gehen. Wenn wir 12 Jahre zurück schauen, dann war auch das Jahr 1999 ein Hasenjahr. Welches Ziel hätte man sich vor 12 Jahren setzen können, um es in diesem Jahr zu erreichen? Eine Ausbildung beginnen und in seinem Traumberuf Selbständig zu werden? Was immer es ist, es ist nie zu spät in seinem Leben eine Wende einzuleiten.

Die Kalligraphie „Herrufen von Reichtum und Bekommen von Schätzen“ soll Euch auf diesem Weg unterstützen und durch das neue Jahr begleiten. Jeder Moment im Leben bietet die Möglichkeit zu einem Neubeginn. „Nichts ist für immer“ sagt das Taoistische Gesetz der Polarität. Irgendwann wird der Regen genau so aufhören, wie die Sonne irgendwann mit Wolken verdeckt wird. Dieser ewige Wechsel der Polaritäten ist die Grundlage allen Lebens und allen Seins. Darum kann jeder Mensch seine Situation in jedem Zeitpunkt und in jedem Alter jederzeit ändern. Nur wer starr festhalten will, erzeugt Aufwand und verschleudert Energie. Der Weise ist bereit diese Wechsel im Leben als weitere Lernschritte zu begrüssen und Altes loszulassen

  • Möchten Sie Monat für Monat noch mehr wertvolle Tipps erhalten? Abonnieren Sie hier Gratis Ihren persönlichen Neumondbrief “Notizen zum Neumond”.
  • Möchten Sie jeden neuen Blog-Eintrag immer sofort in Ihrem Mail-Eingang? Abonnieren Sie hier Ihren RSS-Feed. Wie das genau geht, erfahren Sie hier.

Feng Shui Tipp – Februar 2011

2. Februar 2011 Keine Kommentare

Herzlichen Glückwunsch zum chinesischen Neujahr! – Viel Glück, Gesundheit und Erfolg im Jahr des Hasen

Wir schreiben das Jahr 4709 nach dem östlichen „Lunisolaren“ Kalender. So heisst der Kalender, der sich nach den Gestirnen Sonne und Mond richtet. Dem westlichen Kalender liegt nur die Sonne als Referenzgestirn zugrunde. Im asiatischen Kulturkreis, in der die Welt nach dem Polaritätsprinzip beschrieben wird, gilt die Sonne als dem männlichen und der Mond dem weiblichen Prinzip zugeordent. Es wird uns nicht erstaunen, wenn wir in Betracht ziehen, dass die Katholische Kirche den westlichen Kalender geschaffen hat, warum das weibliche Element des Mondes aus dem Kalendersystem entfernt wurde.

Das Jahr 2011 ist dem Hase zugeordnet. Das Jahr des Hasen bringt den Menschen, die im Jahr des Hundes geboren sind sehr gute Unterstützung.

Der Hase ist dem Holz-Element zugeordent . Das Jahr zählt zum Metall-Element. Wer also nach dem 4. Februar 2011 geboren wird, hat in seiner Jahres-Geburtskonstellation den Holz-Hasen und Metall. Für jene, die im Jahr des Hasen geboren sind, wird es ein durchzogenes Jahr geben. Es gilt also grössere Veränderungen im Leben wenn möglich auf das nächste Jahr zu verschieben. Das letzte Hasenjahr war 1999. 1987, dem Jahr der Asienkrise war auch ein Hasenjahr. Aber auch das Jahr 1939 war ein Hasenjahr. Es scheint so, als ob uns der Hase immer wieder mal mit ein paar grösseren Herausforderungen konfrontiert. Vor allem die Leute, die im Jahr des Hahns geboren sind, sollten sich in diesem Jahr vorsehen und keine grossen Risiken eingehen oder sich von einem Chinesischen Astrologieberater gute Zeitfenster berechnen lassen.