Feng Shui Tipp – Oktober 2007

1. Oktober 2007 Keine Kommentare

Architekt in Scheidung baut Haus für Beziehungsprobleme

Eine wohlhabende Person baut ein anderes Haus als jemand mit Armutsbewusstsein. Das Äussere ist Ausdruck eines inneren Bewusstseins. Jemandem mit wenig Selbstwert reichen kleine Räume. Die selbstbewusste Person gönnt sich grosszügige Räume, -wenn möglich im obersten Stock. Darum gibt das Umfeld Auskunftuber den inneren Zustand. So funktioniert das Resonanzgesetz. – Und das ohne Wertung, ob gut oder schlecht. Im Feng Shui verändern wir das Umfeld, um einen neue Resonanz im Aussen zu kreieren, damit das veränderte Umfeld ein neues Bewusstsein im Inneren der Menschen erzeugt. Und zwar genau das Bewusstsein, das jetzt integriert werden muss, um mehr Erfolg, bessere Beziehungen oder was auch immer zu erfahren.

Haben Sie gewusst, dass dieses Gesetz noch weitere Einflussfaktoren kennt? Lebt zum Beispiel ein Architekt in Scheidung, dann wird er dieses Bewusstsein automatisch im Hausplan zum Ausdruck bringen. Was passiert, wenn ein Architekt finanzielle Blockaden hat und ein Geschäft plant? Sie erraten es: Das Geschäft wird finanziell nicht so erfolgreich, wie es sein könnte. Diese Blockade zeigt sich im Konzept und sollte von einem Feng Shui Experten erkannt und korrigiert werden.

Darum ist es wichtig, dass Bauherr, Architekt und Feng Shui Berater ein perfektes Team bilden, damit alle Faktoren, welche ein Projekt gefährden erkannt und ausgemerzt werden.