Feng Shui Tipp – Oktober 2005

1. Oktober 2005 Keine Kommentare

Können Sie die Früchte Ihres Lebens auch geniessen?

Immer mehr Menschen haben das Gefühl, dass ihr Leben eher beschwerlich ist und nicht immer Freude macht. Aber ist das die Realität oder bloss eine persönliche Wahrnehmung? Vielleicht liegt es einfach daran, weil wir Menschen die Rhythmen der Natur nicht mehr richtig beachten. Der Herbst ist die Zeit der Ernte. Was tun Sie, um ganz bewusst die Ernte Ihres Lebens zu feiern? Wenn sie das weglassen, woher soll dann die Kraft für neue Aufgaben kommen? Seien Sie deshalb dankbar für alles, was Sie in Ihrem Leben erreicht haben und freuen Sie sich darüber. So wie das seit Urzeiten immer sehr bewusst mit Erntedankfesten praktiziert wurde. Sie werden sehen, auch das ist ein Ritual, das Ihnen helfen kann, mehr Spass und Lebensfreude zu entwickeln.

Möchten Sie Wendelin Niederberger persönlich kennenlernen? Reservieren Sie sich einen Termin zu den spannenden Abendvorträgen mit dem Titel: „Mehr Vitalität und Lebensfreude mit Feng Shui“ in verschiedenen Schweizer Städten.

Hier die Orte und Termindaten Herbst 2005:

http://www.feng-shui-schule.ch/termine.html

Frühlingsserie: Pflanzen, welche die Raumluft waschen


Gummibaum, (Ficus elastica „Robusta“)

Der gute alte Gummibaum ist ein richtiger Chemiefresser. Die meistgeliebte Pflanze unserer Grossmütter feiert darum ein richtiges „Comeback“. Der zu den Maulbeergewächsen zählende Gummibaum ist auch sehr widerstandsfähig und vor allem pflegeleicht in halbschattigen Bereichen der Wohnung zu halten. Jetzt wollen wir mal schauen, ob der Schreck der „Yuppie-Generation“ seinen Platz in den Wohnungen des 21. Jahrhunderts behaupten wird.