Feng Shui Tipp – Mai 2005

1. Mai 2005 Keine Kommentare

Möchten Sie das Gefühl von innerer Stärke entwickeln?

Einladung zur Pilgerwoche von Rorschach nach Flühli Ranft auf dem Jakobsweg.
Vom Samstag, 17. September bis Sonntag, 25. September 2005

Kraftplätze helfen uns, unser Bewusstsein von mentalem und emotionalem Unrat zu befreien und Erkenntnis zu erlangen. Das ist mittlerweile vielen Leuten bekannt. Wussten Sie, dass es auch Kraftwege gibt? Zu einem dieser seit vielen tausend Jahren angelegten Wegen zählt der Jakobsweg. Unterschiedliche Faktoren habe diese Wege zu dem gemacht, was sie heute sind. Immer mehr Menschen nutzen die Kraft dieser „Heiligen“ Wege um dem eigenen „Heil“ ein Stück näher zu kommen. Grund genug, sich auf dieses spannende Erlebnis einzulassen.

Frühlingsserie: Pflanzen, welche die Wohnluft waschen!

Erinnern Sie sich noch an die Oelkrise in den 70er Jahren? Plötzlich wurde uns bewusst, dass die Rohstoffe nicht in unendlicher Menge zur Verfügung standen. So fing man an, Wege zu finden, den Verbrauch zu reduzieren. Die Baubranche fand einen Weg, indem man die Häuser besser isolierte. Leider ist man sich bis heute nicht bewusst, welche Folgen dies auf die Gesundheit der Menschen hatte. Giftstoffe in den Materialien verdichten sich in den komplett abgedichteten Häusern zu einem gesundheitsschädlichen Cocktail. Energiesparen, ja – auf Kosten der Gesundheit, Nein! Dabei gibt es heute viel bessere Technologien. Darüber haben wir schon in früheren Tipps berichtet.


Bergpalme Chamaedorea elegans

Die Bergpalme ist sehr beliebt. Man findet sie in fast allen Wohnungen. Sie liebt helle bis halbschattige Plätze. Bei zu geringer Luftfeuchtigkeit werden die Blätter braun. Staunässe unbedingt vermeiden. Sie hat sehr gute Werte beim Abbau von Chemikalien. Die grösste Stärke ist aber ihre Fähigkeit die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.